A45: 77-Jähriger aus Langenselbold tödlich verunglückt

Foto: Polizeipräsidium Südosthessen

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem sich am Freitagmorgen auf der Autobahn 45 ein Auto überschlagen hat (wir berichteten), steht mittlerweile fest, dass der Fahrzeugführer, ein 77-Jähriger, bei dem Alleinunfall tödlich verletzt wurde. Nach den bisherigen Feststellungen der Autobahnpolizei geriet der Mann aus Langenselbold in Höhe der Zufahrt zur Rastanlage "Pfingstweide" mit seinem BMW X1 auf die Leitplanke, die in diesem Bereich aus dem Boden nach oben herausläuft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

unfallneubselbold_az.jpg

Dabei wurde das Fahrzeug in den Grünstreifen hinein katapultiert und kam hinter der Leitplanke auf dem Dach zum Liegen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch den Rettungsdienst kam für ihn jede Hilfe zu spät. Dem Unfall ging möglicherweise ein medizinischer Notfall bei dem 77-Jährigen voraus. Ein hinzugezogener Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären.

Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des BMW direkt vor dem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden. Die Sperrung der Autobahn wurde gegen 14 Uhr wieder aufgehoben; der Verkehr in Richtung Gießen wurde zwischenzeitlich über die Rastanlage abgeleitet.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2