Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

KitaEichen2511_jk.jpg

Die vorhandene viergruppige KiTa erhält auf der Süd-West Seite einen zweigeschossigen und auf der Nordseite einen eingeschossigen Anbau. Zusätzlich erfolgen räumliche Änderungen und Umbauten im Bestandsgebäude. Dadurch wird die nutzbare Fläche im KiTa-Gebäude beinahe verdoppelt. Insgesamt 50 zusätzliche KiTa-Plätze sollen auf diesem Wege entstehen. Die Erweiterung und die Umbaumaßnahme werden durch die CNK Planungsgesellschaft mbH aus Hanau umgesetzt. Die Leitung der KiTa war und ist in die Planungen einbezogen.

Am symbolischen Spatenstich, der aufgrund der Pandemie im kleineren Rahmen stattfand, nahmen neben der Leiterin der KiTa Lil-Christine Schlegel-Voß auch Bürgermeister Andreas Bär (SPD), Erster Stadtrat Rainer Vogel (Grüne), Stadtverordnetenvorsteher Jan Jakobi (SPD), Ortsvorsteher Sam Pfeifer (SPD), Bauamtsmitarbeiterin Anke König auch Ulrich Wagner und Tamara Riedel vom Planungsbüro CNK teil. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann (CDU) musste seine Teilnahme am Spatenstich aufgrund terminlicher Verpflichtungen leider kurzfristig absagen.

Der zweigeschossige Anbau ist durch einen eingeschossigen Verbindungsbau mit dem Bestand verbunden. Alle Anbauten werden mit einem Flachdach ausgeführt, das teils als Photovoltaikfläche genutzt wird. Im Zuge der Baumaßnahme wird die Kita auf regenerative Energiegewinnung (Luft-Wärmepumpe) umgestellt. Durch die geplante Lüftungsanlage kann ein optimales Raumklima gewährleistet werden.

Der Neubau erhält eine Holzfassade. Das Außengelände wird entsprechend der zusätzlichen zu betreuenden Kinder vergrößert und neugestaltet. Die etwa 3 Millionen Euro umfassende Maßnahme wird mit 550.000 € durch Bundes- bzw. Landesmittel gefördert.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2