Gelände rund um den Erbstädter Pfaffenhof wiederbeleben

Erbstadt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 9. Juli 2021 fand in der Mehrzweckhalle Erbstadt die letzte Vorstandssitzung des SPD-Ortsbezirks Eichen-Erbstadt vor der parlamentarischen Sommerpause statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

spdeichenerbstadt.jpg

Einen kleinen Ausblick in die zweite Jahreshälfte – verbunden mit einem Sommergruß – möchten wir an Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, richten. Die Bürgermeisterwahl Ende 2020 und die Kommunalwahl im März 2021 waren für die SPD Nidderau erfolgreich. Der neue Bürgermeister Andreas Bär (SPD) konnte im Mai sein Amt antreten und die Koalition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen kann ihre erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen. Auch im neuen Koalitionsvertrag findet man wieder Projekte, die im besonderen Maße unsere Stadtteile betreffen, was uns sehr freut.

Die Stadtverordnetenversammlung, die Ortsbeiräte und die Mitglieder des Magistrats sind per Wahl bestimmt und seit gut drei Monaten aktiv in der neuen Wahlperiode. An dieser Stelle möchten wir allen Wählerinnen und Wählern herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen danken! Die SPD wird auch weiterhin daran arbeiten, den Erwartungen und der Verantwortung stets gerecht zu werden. Der Vorsitzende Harry Bischoff und der stellvertretende Vorsitzende Markus Maier des SPD-Ortsbezirk Eichen-Erbstadt freuen sich auf die neuen Projekte, die nach Freigabe des neuen Doppelhaushalts, vermutlich im III. Quartal 2021, starten können.

Markus Maier: „In Erbstadt stehen nach Initiative der Vereinsgemeinschaft und der folgenden legislativen Unterstützung, durch einen Antrag der SPD, Gelder für die Prüfung und Umsetzung zur Erneuerung der Hoffläche des Pfaffenhofs zur Verfügung. Zudem möchten wir gemeinsam mit den beteiligten Vereinen sowie örtlichen Nutzern, wie z. B. der Feuerwehr, das Gelände rund um den Erbstädter Pfaffenhof wiederbeleben und attraktiver gestalten. Hierfür sollen mögliche Konzepte zur Nutzung des Areals entwickelt werden“. Auch in Eichen stehen nach Aussage von Harry Bischoff einige Projekte an: „So werden für das alte Feuerwehrhaus Gelder zur Verfügung stehen, um Planungsschritte hinsichtlich der weiteren Nutzung auszuloten. Beispielsweise wäre hier auch die Umsetzung des sogenannten „Dorfhauses“ mit Nahversorgung, Vinothek/Café und Veranstaltungsräumen denkbar – weitere Nutzungsmöglichkeiten sollen aber im Dialog mit der Bürgerschaft geprüft werden“.

Zur Frage der ärztlichen Versorgung in Eichen ist uns aus der letzten Stadtverordnetensitzung bekannt, dass sich Bürgermeister Andreas Bär im Dialog mit dem örtlichen Hausarzt befindet. Ziel ist, in Eichen auch zukünftig die ärztliche Versorgung sicherzustellen. Das Thema eines Alten- und Pflegezentrums in Eichen steht nach Aussage von Ortsvorsteher Sam Pfeifer ebenso weiterhin auf der Tagesordnung, hier erwarten wir in der zweiten Jahreshälfte klare Aussagen und die Einberufung des wie von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenen „Runden Tischs“. Auf diese Vorhaben sowie erbrachten Leistungen aus den Vorjahren sind wir stolz und möchten in der anstehenden Legislaturperiode für Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Weiteres hinzufügen. Bleiben Sie gespannt und mit uns im Gespräch. Zu guter Letzt: Der Sommer ist da, die Coronavirus-Neuinfektionen sind im Main-Kinzig-Kreis deutlich gefallen und die errechnete Inzidenz liegt aktuell unter 10. Wir vom SPD-Ortsbezirk Eichen-Erbstadt wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern einen schönen, erholsamen und abwechslungsreichen Sommerurlaub. Bleiben Sie gesund!

Foto: Vor der Mehrzweckhalle Erbstadt (von links): Sam Pfeifer, Sascha Leichner, Harry Bischoff, Oliver Forschel, Helmut Gies und Markus Maier.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2