Karnevalsverein „Die Erschter Noachteule“ e.V. wählt neuen Vorstand

Erbstadt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitag, den 27.08.2021 fand in der Mehrzweckhalle Erbstadt um 20:00 Uhr die Jahreshauptversammlung des Karnevalsverein „Die Erschter Noachteule“ e.V. statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vorstandnoachteule.jpg
vorstandnoachteule1.jpg

Damit diese Veranstaltung überhaupt stattfinden konnte, war ein Hygienekonzept erforderlich und die Kontaktdaten aller Teilnehmer*innen wurden im Vorfeld erfasst. Beim Einlass wurde der entsprechende Nachweis zum erforderlichen Status „Geimpft, Genesen oder Getestet“ überprüft. Trotz all dieser Auflagen war das Interesse groß und der amtierende Vorstand konnte eine große Anzahl an Mitglieder*innen an diesem Abend begrüßen.

Der 2. Vorsitzende Sebastian Schlötter begrüßte alle Anwesenden. In der darauffolgenden Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Es folgten Berichte über die Aktivitäten der vergangenen turbulenten Jahre 2019 und 2020. Holger Neubert (Hauptkassierer) erläuterte die Zahlen im Kassenbericht der letzten beiden Jahre. Von den beiden Kassenprüfern Gerald Jacob und Oliver Sippel wurden die Mitglieder*innen anschließend über die vorbildliche Kassenführung des Kassierers informiert. Im Anschluss daran wurde der amtierende Vorstand auf Antrag einstimmig entlastet.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die erforderlichen Neuwahlen an. Der bisherige 2. Vorsitzende, Sebastian Schlötter, wurde einstimmig von allen anwesenden Mitglieder*innen zum neuen 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt. 2. Vorsitzende wurde Susan Kennig. Holger Neubert (Hauptkassierer), Celina Bauer (Spartenleiterin Erwachsene) sowie Regina Wilke (Schriftführerin) wurden in ihren bisherigen Ämtern bestätigt und stehen für weitere 3 Jahre für die Vorstandsarbeit zur Verfügung. Neu in den Vorstand gewählt wurden Vivien Banchs (Spartenleiterin Kinder) und Ramona Mohr (Vorsitzende des Wirtschafts- und Vergnügungsausschuss). Ruth Wolf kümmert sich weiterhin um den Fundus und Birgit Renger unterstützt, als Internet-Beauftragte, weiterhin Regina Wilke bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Auch zwei neue Kassenprüfer wurden mit Bernd Wörner und Jürgen Frech gefunden.

Anschließend standen die Vereinsehrungen an. Für ihre 11- und 22-jährige Mitgliedschaft wurden von dem 1. und der 2. Vorsitzenden einigen Mitglieder*innen gratuliert. Martina Hösle wurde an der Jahreshauptversammlung für ihre 11-jährige Mitgliedschaft vom Vorstand persönlich geehrt. Auch die weiteren Jubilare, die an dem Abend nicht anwesend waren, erhalten in den nächsten Tagen ihre Urkunden und eine Ehrennadel.

Es folgte ein Dialog mit den anwesenden Mitglieder*innen über den Ausblick auf die neue Kampagne. Auf die Frage ob die nächste Kampagne überhaupt stattfinden kann, antwortete Sebastian Schlötter zunächst nur vage: „Wir müssen dies alles mit den anderen beiden Nidderauer Vereinen und der Stadt besprechen. Unter welchen Voraussetzungen unsere Sitzungen und die Sitzung „3 unner aaner Kapp“ überhaupt möglich sind, ist aktuell überhaupt noch nicht abzusehen. Bis Januar 2022 kann sich, abhängig von dem Verlauf der Pandemie und den Inzidenzwerten, doch wieder alles ändern.“ Die Gruppen hoffen und trainieren und gehen aktuell davon aus, dass die Sitzungen stattfinden können, eventuell mit einigen Einschränkungen für Besucher und Aktive. Einige weitere Themen wurden kontrovers diskutiert. Der 1. Vorsitzende bedankte sich am Ende bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und die aktive Teilnahme.

Der Verein hat aktuell über 200 Mitglieder*innen. Neue Mitglieder*innen (Erwachsene und Kinder), passive oder aktive, sind aber jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen zum Verein, den Aufnahmeantrag und die Satzung des Vereins findet man unter: www.erschter.noachteule.de



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!