Wohlgeordnetes Musizieren

Heldenbergen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen des von der katholischen Gemeinde Heldenbergen im Pfarrhof organisierten Adventsmarktes hatten das Schulorchester und Streicherklassen der Albert-Schweitzer-Schule Heldenbergen unter Leitung von Daniela Craul und Katharina Weitzel sowie die Orchesterklasse Jahrgang 6 der Bertha-von Suttner-Schule unter Leitung von Peter Ripkens in die katholische Kirche Heldenbergen eingeladen.

Im Laufe des Nachmittags gab es weitere musikalische Beiträge anderer Gruppen und Vereine sowie Kulinarisches und kleine Basteleien in den Adventsmarktbuden. Der Erlös des Adventsmarkts und Spenden wurden für die Essenbank der ev. Brückengemeinde Heldenbergen und die Flüchtlingshilfe Nidderau gesammelt. An der Musikschule Schöneck-Nidderau wird das Konzept des Musizierens mit Streichinstrumenten bereits seit 2003 in Kooperation mit Grundschulen in Nidderau und Schöneck umgesetzt. Das Angebot läuft über zwei Jahre, während dieser Zeit bekommt jede Schülerin und jeder Schüler ein Leihinstrument von der Musikschule gestellt.

Seit den Sommerferien bilden Kinder des 2. Jahrganges eine Streicherklasse. Sie erlernen Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass. Daniela Craul von der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden unterrichtet die Kinder gemeinsam mit Katharina Weitzel von der ASS. Die Kinder trugen, begleitet von Daniela Craul am Klavier das Erarbeitete vor, auch etwas Adventliches erklang. Eingestreut waren kurze Duett-Beiträge, das Schulorchester steuerte Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ und „Aura Lee“ bei. Danach zeigten die Musikerinnen und Musiker des 6. Jahrgangs der Bertha unter der Leitung von Peter Ripkens einen Querschnitt ihres Repertoires. Junge Streicher, die von der ASS auf die BvSS wechseln, können dort gemeinsam mit Bläsern ab Klasse 5 eine Orchesterklasse bilden.

Im folgenden kleinen Konzert waren noch einmal Streicherkinder der 2. Klasse und die Streicherklasse des Jahrgangs 3 zu erleben. Oberflächlich gesehen, war die Vorbereitung ein großes Gewusel, aber wer genau hinblickte, der bemerkte, dass jedes Kind genau wusste, was zu tun ist: Erst anstellen zum Stimmen, dann mit dem Instrument zum Platz gehen und warten, bis alle fertig sind. Dabei ruhig sein und nicht nochmal üben. Eine bemerkenswerte Disziplin. Auch das Potpourri der gesungenen und gespielten Lieder, begleitet wieder von Daniela Craul am Klavier, war bemerkenswert, die Kinder sangen und spielten sehr stimmsicher. Als Gäste aus Niederdorfelden musizierten Alena Trinczek, Violine und Emil Heidrich, Viola, mit Klavierbegleitung die Weihnachtslieder Jingle Bells, Hot Cross Buns und Alle Jahre wieder.

Ein sehr schönes Konzert, für das die mitwirkenden Kinder mit Recht viel Applaus ihrer Angehörigen und ein großes Lob der Lehrkräfte bekamen.

streicherklassass azu


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2