Vorsitzender Günter Brandt.

Das Frühjahr ist in Sichtweite und der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim e. V. beginnt seine Saison wieder mit einem Museumscafé am Sonntag, 10. März 2024, ab 14:30 Uhr, im Museum im Bürgerhof Ostheim.

Der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim wünscht frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr und bedankt sich bei seinen Mitgliedern, Freundinnen, Freunden und Gästen für die Unterstützung im zurückliegenden Jahr.

Am Samstag, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr, kam es in der Straße Hinter dem Turm in Ostheim, im Bereich der 20er Hausnummern, zu einem Einbruch. Unbekannte kletterten auf den Balkon im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses, hebelten dort die Balkontüre auf und entwendeten Bargeld und Schmuck.

Am Samstag, 9. Dezember, startet ab 15 Uhr startet der Weihnachtsmarkt der Ostheimer Vereine im Bürgerhof Ostheim. Für alle Besucher haben die teilnehmenden Vereine mit Speisen und Getränken, aber auch mit einem reichhaltigen Programm gesorgt. In diesem Jahr wird der Chor der Ostheimer Sängervereinigung gemeinsam mit den "BON-Singers" diesen Advents-Samstagsnachmittag mit ihren Liedvorträgen bereits ab 14 Uhr in der evangelischen Kirche zu Ostheim einleiten.

Kurz vor Weihnachten erreicht der heißersehnte Förderbescheid zur Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes in Nidderau Ostheim das Nidderauer Rathaus. „Nach umfangreichen Abstimmungen mit RMV und DB und den entsprechenden Beschlussfassungen durch die Nidderauer Politik wurde die Förderung zum Umbau am 31.05.2021 beim Land Hessen beantragt. Dass uns jetzt der Förderbescheid vom 30.11.2023 über insgesamt bis zu 2,14 Mio. erreicht, ist ein wichtiger Schritt für dieses wichtige Infrastrukturprojekt in Nidderau“, stellt Bürgermeister Andreas Bär (SPD) erfreut fest.

Die Liste an Strafverfahren, die nun auf einen 18-Jährigen nach einer Verkehrsunfallflucht am Donnerstagabend an der Kreuzung Drosselweg / Wiegenstraße in Ostheim zukommt, ist lang und vermutlich nicht abschließend: Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter Drogeneinfluss.

Die katholische Kirchengemeinde und die Pfadfinder vom Stamm Wartbaum in Windecken feiern nach der Premiere in 2023 auch 2024 wieder ihre „närrische Usthemvariante“ und laden alle Fastnachtsbegeisterten dazu ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2