"Durch die umfangreiche Vorarbeit des Fachbereichs ÖPNV der Stadt Nidderau in Zusammenarbeit mit dem RMV und dem Fachplanungsbüro SLB konnten die Stadtverordneten von SPD, Grünen und CDU die Umgestaltung des Ostheimer Bahnhofgeländes auf den Weg bringen. Nur die FWG konnte sich wieder nicht für diese zukunftsweisende Projekt durchringen"; so die Grünen in einer Pressemitteilung.

"Im ersten Teilabschnitt kann das Gelände nach dem Ankauf durch die Stadt im Frühjahr 2023 zu einem attraktiven Mobilitätsplatz mit Bushaltestellen, Bike und Park and Ride Plätzen, Ladestationen ausgebaut werden. Im zweiten Abschnitt soll in Zusammenarbeit der Deutschen Bahn die barrierefreie Erreichbarkeit der Bahnsteige erreicht werden. Durch die Vernetzung der Verkehre Stadtbus, Bahn, Fuß- und Radverkehr wird zukünftig in Ostheim ein attraktives, klimafreundliches Nahverkehrsangebot entstehen,“ stellt der Grüne Stadtverordnete Tim Koczkowiak erfreut fest.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2