Sportfreunde Ostheim: Gedenkstein zum 100. Jahrestag der Vereinsgründung

Ostheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Fußball-Club “Sportfreunde” 1924 Ostheim wurde am 17. Juni 1924 gegründet und hatte sich zu dieser Zeit ausschließlich dem Fußballsport verschrieben.



"Unsere lange traditionsreiche Vereinsgeschichte erzählt von ersten Versuchen des Fußballspiels in Ostheim im Jahr 1911, von unserer Vereinsgründung durch die Trennung mit den Turnern, vom politischen Verbot unseres Arbeitersportvereins durch die Nationalsozialisten, vom Wiedererwachen unseres Vereins in der dunkelsten Zeit Deutscher Geschichte bis hin zum völligen Erliegen unseres Fußballspiels mit dem Untergang des Deutschen Reiches, dem Wiederaufbau in der Stunde Null, von Auf- und Abstiegen, von himmelhoch jauchzende bis zu Tode betrübten Momenten und von für uns für immer unvergessenen Sportfreunden. Auch nach allen Rückschlägen waren es immer wieder engagierte Sportfreunde, die mit ihren Aktivitäten in und um unseren Verein versuchten ihn neu zu beleben und am Leben zu halten. Seit über 100 Jahren wird mit viel Idealismus der Fußballsport, unsere Traditionen sowie die Geselligkeit in Ostheim gepflegt. Das ständige Auf und Ab in unser langen Vereinsgeschichte verdeutlichen dies eindrucksvoll. Von Höhenflügen in die Gruppenliga bis in die zweithöchste Amateurspielklasse 1972 und dem Absturz in die unterste Spielklasse ist es uns Sportfreunden immer wieder gelungen, unseren Fußballclub durch die wechselvollen Zeiten zu bringen", heißt es in einer Vereinsmitteilung.

Und weiter: "Seit 1967 ist unser Verein kein reiner Fußballverein mehr. Damals öffneten wir uns dem Breitensport und gründeten eine Gymnastikabteilung für Frauen, die sich seit dieser Zeit zum festen Bestandteil unseres Vereins entwickelt hat. Als Mitglied des Hessischen Fußballverbandes, einem der Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes, in der Region Frankfurt, Kreis Hanau, als Mitglied des Süddeutschen Fußballverbandes, als Mitglied des Hessischen Turnverbandes, als Teil des Deutschen Turner-Bundes und als Mitglied des Landessportbundes Hessen, als Teil des Deutschen Olympischen Sportbundes, sind wir unserer langjährigen Tradition verpflichtet und messen auch nach 100 Jahren unserer Gründung den Grundsätzen unser Gründungsväter besondere Bedeutung bei. Unser Verein beheimatet in unserem 100. Jubiläumsjahr 2024 fast 800 Sportfreunde und Sportfreundinnen. Mit den ca. 400 Jugendlichen in unserem Verein gehört uns die Zukunft, ohne das Alter zu vergessen. Wir sind ein fester Bestandteil im Vereinsleben der Stadt Nidderau. Mit unseren vielen gesellschaftlichen Veranstaltungen verbinden wir die Bevölkerung in unser Heimat. Der Sport ist nach wie vor der persönliche Einsatz des Einzelnen, der aus Freude an der Leistung und aus Begeisterung für die Gemeinschaft seinen Einsatz bringt. Wenn auch reich an vielen Jahren, zeigt sich unser Verein heute mit all seinen Mannschaften und Sportgruppen vital wie eh und je und wir blicken voller Optimismus in die Zukunft. Alle Sportfreunde sollten gemeinsam dazu beitragen und mithelfen, unseren Verein in seiner positiven Entwicklung zu unterstützen und ihn in die Zukunft zu begleiten. Die Zukunft sowie die ereignisreiche Vergangenheit unseres Vereines sind allen Sportfreunden eine ständige Verpflichtung. Mit der Förderung des Sports, der Nutzung der integrativen Kraft des Sportes für unsere Gesellschaft und unserer Gemeinschaft setzen wir uns für die Demokratie ein und zeigen jeder Art von Extremismus, Rassismus und Antisemitismus in 'Usthem' die Rote Karte. Mit mehr als 250 aktiven Kindern und Jugendlichen in unserer Fußballabteilung und annähernd 150 Kindern und Jugendlichen in unserer Gymnastikabteilung kommen wir unseren sozialen Aufgaben für die Förderung und Betreuung von jungen Menschen mehr als nur nach. Wir leben unser Konzept über das viele andere oftmals nur reden. Auch sportlich betrachtet erreichen wir mit unseren Mannschaften hochgesteckte Ziele. Unsere erste Mannschaft, die im vergangenen Jahr wieder in die Kreisoberliga Hanau aufstieg, aber auch unsere zweite Mannschaft im oberen Tabellendrittel der Hanauer B-Klasse. Nicht zu vergessen unsere vielen Jugendmannschaften in allen Altersklassen und die vielen Zuschauer, die unsere FCO-Mannschaften bei ihren Heimspielen regelmäßig unterstützen. Auch der Ausbau unserer Sportanlage mit dem im Jubiläumsjahr bevorstehenden Bau eines Kunstrasenplatz und die Unterhaltung unseres eigenen Vereinsheims dienen dazu, unseren Verein in den nächsten Jahren weiter nach vorne zu bringen. Anlässlich des 100. Jahrestages der Vereinsgründung am 17. Juni 1924 setzen wir zur Erinnerung auf dem Ostheimer Friedhof einen großen Gedenkstein mit aufgesetzter, gravierter Granitplatte. Wir gedenken unseren verstorbenen Sportfreunden, den Gründern unseres Vereins, den Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege und allen treuen und verdienstvollen Weggefährten, die am Tag unseres 100. Geburtstages nicht mehr an unserer Seite stehen."

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2