radwegebaer.jpg

„Viele Menschen bewundern die herrliche Natur rund um Nidderau. Ich wünsche mir, dass wir als Stadt mehr eigene Rundwege für Fuß und Rad um und durch Nidderau entwickeln und ausschildern. Damit könnten wir unsere Naherholungsqualität ausweiten.“

„Während der Corona-Krise haben viele von uns die Natur in ihrer Umgebung neu entdeckt und schätzen gelernt. Diese Entwicklung will ich aufgreifen und durch die Entwicklung eines solchen Konzepts unterstützen. Dazu wollen wir als SPD entsprechende Mittel in den nächsten Haushalt einstellen.“, so Bär, der auch Fraktionsvorsitzender ist, weiter, „Ich stelle mir konkret vor, dass die Verwaltung in Kooperation mit dem AK Radwegeplanung, Vereinen und interessierten Bürgern attraktive Rad- und Wanderrundwege in verschiedenem Umfang und Anspruch entwickelt, ausschildert und als Karte in Papierform und digital veröffentlicht. Dies könnten auch thematische Wege, zum Beispiel ein Geschichts- oder Panoramaweg, sein. Hier könnte man eng mit der Bürgerstiftung und deren ‚Projekt Nidderauer Geschichtswege (QR-Codes an historischen Gebäuden)‘ kooperieren. Ebenso sollten sich landschaftlich besonders schöne Wege im Konzept wiederfinden.“

Neben dem Bereich Naherholung sieht Bär auch touristisches Potential in dieser Maßnahme: „Bereits heute führen überregionale Rad- und Wanderwege durch Nidderau, beispielsweise die Hohe Straße, die Bonifatiusroute, der verlängerte Vulkanradweg sowie die Rundtour Rhein-Main-Radvergnügen Nr. 12 des RMV. Idealerweise werden die bereits existierenden Wege in das Konzept eingebunden. Dadurch könnte man deren Nutzer nach Nidderau „locken“, um unsere Stadt zu entdecken.“, so Bär abschließend.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner