Nidderau: Hautarzt und Kinderärztin neu im Ärztehaus

Beim Besuch von Bürgermeister Gerhard Schultheiß in der Praxis (von links): Dr. Ralf Petereit, Dr. Regina Mick und Dr. Hubertus Wetz.

Nidderau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor kurzen konnten die Praxisinhaber Dr. Regina Mick und Dr. Ralf Petereit zwei neue Kollegen begrüßen. Seit dem 1. Juli praktiziert der Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Dr. med. Hubertus Wetz, in dem Ärztehaus an der Berthold-Brecht-Straße in der Neuen Mitte. Anfang September ist mit Dr. Urte Waßmund eine Kinderärztin zum Team gestoßen, freute sich Dr. Petereit bei einem Kurzbesuch von Bürgermeister Gerhard Schultheiß (SPD).

"Wir haben schon seit Jahren nach einem Kindermediziner gesucht, es war unheimlich schwierig einen passenden Kollegen oder eine Kollegin zu finden. Durch den Zugzug von vielen jungen Familien mit Kindern ist der Bedarf an medizinischer Betreuung in diesem Bereich groß", stellte der Allgemeinarzt, Notfallarzt und Allergologe fest. Auch die Suche nach neue Praxisräumen gestaltete sich für die beiden Inhaber vor Jahre extrem schwierig. "Deshalb haben wir uns entschlossen, in der Neuen Mitte ein Grundstück zu erwerben und selbst zu bauen", stellte Dr. Regina Mick fest.

"Unser Umzug liegt aber nun auch schon wieder zweidreiviertel Jahre zurück, am, 2. Januar 2018 haben wir unsere neuen Räume bezogen", fügte Dr. Ralf Petereit hinzu. Er lobte ausdrücklich den Entschluss der Stadt, die Neue Mitte zu bauen: "Hier ist ein Zentrum entstanden, das sich sehen lassen kann." Dem konnte der Rathauschef nur zustimmen und drückte gegenüber dem Ärzteteam seine Freude aus, dass durch die beiden neuen Kollegen die ärztliche Versorgung in Nidderau verbessert und zukunftssicherer geworden ist.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!