Initiative Zukunft stellt Fragen an Bürgermeisterkandidaten

Nidderau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Eine Woche lang stellt die Initiative Zukunft Nidderau in den sozialen Medien Fragen an die Bürgermeisterkandidaten Andreas Bär und Phil Studebaker.

Auf Facebook, Instagram und Twitter postet die Gruppe ab Dienstag, den 27. Oktober 2020, jeden Tag jeweils eine Frage.

Die erste Frage (https://www.facebook.com/zukunftnidderau/photos/a.108973734044405/185784173030027/) lautet: „Wann wird Nidderau energieautark, Herr Bär & Herr Studebaker?“ Die Initiative Zukunft Nidderau führt in ihrem Programm aus: „In den letzten 15 Jahren war Nidderau neun Mal die Kommune mit den meisten Sonnenstunden in Hessen. Das ist mehr wert als eine Pressemitteilung und einen Applaus beim Neujahrsempfang. Wir wollen unsere Stadt binnen zweier Wahlperioden energieautark machen. Dazu sind Energiesparmaßnahmen und der Ausbau erneuerbarer Energien notwendig.“ (https://www.zukunftnidderau.de/unser-programm)

Ursprünglich hatte die Initiative vor, entweder online oder in persona eine Podiumsdiskussion mit den beiden Bürgermeisterkandidaten zu organisieren. Das Vorhaben scheiterte, weil sich einer der Kandidaten lieber ohne direkten Vergleich vorstellen wollte. Die Initiative Zukunft Nidderau setzt sich für eine nachhaltige Kommunalpolitik in Nidderau ein. Den Plan, als unabhängige Wählergruppe zur Kommunalwahl 2021 anzutreten, gaben die Zukunftsengagierten im August auf.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!