CDU-Antrag zum Glasfaserausbau wird umgesetzt

Nidderau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die CDU-Fraktion der Stadt Nidderau freut sich sehr über die Umsetzung ihres Antrags vom November 2020.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Magistrat der Stadt Nidderau wurde gebeten, zusammen mit der Breitband Main-Kinzig GmbH, den Glasfaserausbau bis in die Gebäude in Nidderau vorantreiben (FTTH/FTTB). Beim Main-Kinzig-Kreis sollte sich der Magistrat für eine vorrangige Berücksichtigung im Rahmen der Gigabitregion Frankfurt-Rhein-Main einsetzten.

Klaus Knapp freut sich, dass der Antrag so kurzfristig zum Erfolg geführt hat: „Die kürzliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zum Bau schneller Glasfaserleitungen bis in die einzelnen Privathäuser durch Vertreter des Main-Kinzig-Kreises und der Stadt Nidderau zeigt, wie wichtig es ist, sich frühzeitig um mögliche Förderprogramme zu bemühen.“ Die verbesserte Infrastruktur für schnelle Internetverbindungen werde die Attraktivität der Stadt Nidderau für alle Bürgerinnen und Bürger erhöhen.

„Wir hoffen natürlich, dass die Anschlüsse kurzfristig in den Privathaushalten ankommen und wir nicht nur "historische Unterschriften" für ein schnelles Internet vorzuweisen oder vorgelegt bekommen haben“, so Christina Schneider.

Foto: Klaus Knapp und Christina Schneider.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!