Wichtiger Beitrag zur ökologischen Verkehrswende in Nidderau

Nidderau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 20.09. fand im Rahmen des Ausschusses für Stadtentwicklung, Infrastruktur und Klimaschutz die Vorstellung der 25 Kandidat*innen für den neu geschaffenen Arbeitskreis Nahmobilität statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Wie die große Anzahl der Bewerber zeigt, wird die Vernetzte Mobilität offensichtlich auch von vielen Bürgern als wichtiges Thema für Nidderau gesehen. Wir Grüne sehen uns bestätigt, dass die Klima- und Nutzerfreundliche Nahmobilität auch für Nidderau ein herausragendes Thema ist", heißt es in einer Pressemitteilung.

Ausschussmitglied Beate Kanzler meint dazu: „Ich bin begeistert von der Kompetenz und dem Engagement der Bewerberinnen und Bewerber! Der Wunsch der Kandidaten und Kandidatinnen geht vor allem in Richtung generationsübergreifende Mobilität, Barrierefreiheit und die Vernetzung von Fuß-, Rad-, ÖPNV und Individualverkehr und die Wegegestaltung für Fuß- und Radverkehr. Wir erwarten von der Arbeit des Arbeitskreises einen wichtigen Beitrag zur ökologischen Verkehrswende in Nidderau."



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!