SPD Nidderau trauert um Gerd Bauscher

Nidderau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit 78 Jahren ist Gerd Bauscher am 04.01.2022 verstorben. Die Nachricht über den plötzlichen Tod von Gerd Bauscher hat die Nidderauer Sozialdemokraten schwer getroffen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

gerd_bauscher_az.jpg

„Gerd Bauscher war über 56 Jahre lang Mitglied der SPD und hat die Partei in Windecken und der ganzen Stadt Nidderau geprägt. Wir sind in tiefer Trauer darüber, dass wir mit Gerd Bauscher einen so wichtigen Mitstreiter verlieren. Unsere Anteilnahme gilt nun seinen Angehörigen“, erklärt der Ortsvereinsvorsitzende Vinzenz Bailey.

Gerd Bauscher war in seinem Heimatstadtteil Windecken engagiert wie kaum ein anderer. Von 1974 bis 2003 war er Vorsitzender des SC Eintracht Sportfreunde Windecken und seit 2010 dessen Ehrenvorsitzender. Zudem war er von 2001 bis 2010 Mitglied des Ortsbeirats Windecken und von 2016 bis 2021 Windecker Ortsvorsteher. Außerdem hat Bauscher als Stadtverordneter von 2001 bis 2016 die Geschicke der Stadt Nidderau maßgeblich mitbestimmt. 2013 wurde ihm durch Landrat Erich Pipa das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande verliehen.

„Insbesondere die SPD Windecken hat Gerd Bauscher geprägt wie kein ein anderer. Als Vorsitzender des Ortsbezirks Windecken hat Gerd Bauscher von 2006 bis 2018 die Politik im Stadtteil maßgeblich gestaltet. Er wird in unseren Reihen als gefragter Ratgeber fehlen und wir werden sein Andenken bewahren“, so der Windecker SPD-Vorsitzende Michael Bär.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2