kreiselnidderauputz az

kreiselnidderauputz az1

kreiselnidderauputz az2

Bauhofmitarbeiter, Dr. Eva Distler, eine ukrainische Praktikantin von „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ und der Nidderauer Blühbotschafter Bernhard Hildebrand haben den Kreisel und die benachbarten Beete dieser Tage einem „Frühjahrsputz“ unterzogen. Durch die gute Vorarbeit hielt sich der Aufwand in Grenzen und trug zur Freude über die gelungene Arbeit bei. Davon überzeugte sich auch Bürgermeister Andreas Bär (SPD), der sich bei allen Beteiligten herzlich für diesen „Frühjahrsputz“ bedankte.

Der Tag brachte zudem weitere Arbeiten mit sich: Die vorbereiteten Blühflächen am Wärtchen, an der Landwehr und auf dem Friedhof Ostheim wurden inspiziert. Für die Fläche am Wärtchen, die vor kurzem bereits von Schülerinnen der Kurt-Schumacher-Schule mit heimischen Stauden bepflanzt wurde, konnte jetzt die Einsaat vorgenommen werden. Die Flächen an der Landwehr müssen vor der Einsaat noch einmal gegrubbert werden. Die Blühfläche auf dem Ostheimer Friedhof konnte ebenfalls bereits eingesät werden. Zur Aussaat gelangte in allen Fällen zertifiziertes Saatgut von heimischen Wildpflanzen aus der Region.

Das äußerst engagierte Bauhof-Team war einmal mehr mit Begeisterung bei der Sache. Und auch das Wetter passte perfekt: Der nötige Regen kam – wie bestellt – erst am nächsten Tag.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2