Zwei starke Frauen bei Frühlingsempfang ausgezeichnet

Nidderau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Beim Frühlingsempfang der Stadt Nidderau zeichneten Bürgermeister Andreas Bär (SPD) und Kulturbeiratsvorsitzender Jürgen Reuling die junge Musikerin Luna Leipold mit dem Kulturförderpreis der Stadt aus.

Anzeige

Die vielfältig sozial engagierte Janina Neubauer erhielt die Bürgerplakette – und kämpfte sichtlich gerührt mit den Tränen ob dieser Überraschung. Ihr Ehemann Frank Neubauer hatte sie nominiert.

Bürgermeister Andreas Bär verlas das Nominierungs-Schreiben von Frank Neubauer, der das Engagement der Geehrten einfühlsam auf den Punkt brachte: „Meine Frau ist seit vielen Jahr ein hilfreicher Geist, die sich in vielfältiger Weise für andere Menschen in unserer Stadt engagiert - und dabei stets bescheiden und unauffällig zu bleiben versucht.“ So gilt Janina Neubauer als die Nachbarin in der Weimarer Straße, die sich stets um Haus und Garten der älteren Nachbarn kümmert. Sie engagiert sich seit vielen Jahren beim Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuz (DRK), unterstützt den Förderverein der Stadtbücherei, wirkt als Wahlhelferin und Schöffin in Hanau. Janina Neubauer backt Kuchen, wenn der Arbeitskreis Streuobstwiesen oder die Pfadfinder zur Kuchenspende aufrufen, trägt den Kirchenboten aus und ist in vielen weiteren Bereichen ehrenamtlich aktiv. „Wenn man sie ruft, ist sie da. Und häufig bietet sie sich auch ganz ohne Aufforderung an. Man kann sich auf sie verlassen und immer mit ihr rechnen“, so Frank Neubauer. Und all das sei für sie ganz selbstverständlich.

Luna Leipold musiziert von Kindesbeinen an. In das 1999 gegründete Blasorchester Nidderau e.V. (BON) trat sie 2003 im Alter von elf Jahren ein und hat in den vergangenen 18 Jahren eine beispiellose Entwicklung durchlaufen. Sie gilt als exzellente Saxophonistin und Solistin, beherrscht zudem Blockflöte, Klarinette, Querflöte, Trompete, Horn, Posaune, Tuba, Gitarre, Klavier und Schlagzeug. „Im Vordergrund stand und steht jedoch ihre Begeisterung, das selbst Erlernte weiterzugeben. Dafür hat Luna Leipold eine ganze besondere Gabe, die auf kreativen Elementen und fundiertem musikpädagogischem Wissen basiert“, so Bürgermeister Andreas Bär in seiner Laudatio. Die sehr gut aufgestellte und erfolgreiche Ausbildungsarbeit im Blasorchester Nidderau trage deshalb seit 2011 ihre Handschrift. Gerade in Zeiten der Pandemie mit Lockdown und Wegfall des Präsenzunterrichts habe die Musikerin mit hohem zeitlichem Aufwand über digitale Plattformen alles unternommen, um den Mitgliedern des Vereins, den Kindern, Jugendlichen und deren Eltern sowie auch den Musikern des Stammorchesters durch vielfältige Angebote in der Probenarbeit, musikalischen Erziehung und dem sonst so kulturlosen Corona-Alltag ein wenig Abwechslung und Freude an der Musik und dem Vereinsleben zu vermitteln. „Das ist ihr mehr als gelungen. Luna Leipold hat das BON als Verein erfolgreich durch die Pandemie geführt. Sie ist vorrangig dafür verantwortlich, dass der Verein weiterhin einen solch starken Zusammenhalt vorweisen und die Probearbeit nun auch in Präsenz auf hohem Niveau weiterführen kann“, konstatierte der Rathauschef und wies auf auch das umfangreiche kirchenmusikalische Engagement von Luna Leipold hin. Ihr Hobby soll übrigens auch ihr Beruf werden: Derzeit studiert Luna Leipold an der Uni Gießen Grundschullehramt Musik (Klavier und Gesang). Freudestrahlend nahm die Geehrte ihre Auszeichnung samt Blumenstrauß entgegen.

fruehfraunidd az1

fruehfraunidd az2

fruehfraunidd az4

fruehfraunidd az3

fruehfraunidd az


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2