Motorradverkauf vorgetäuscht: 32-jähriger Nidderauer in München ausgeraubt

Nidderau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitag, 22.07.2022, gegen 18:00 Uhr, wurde ein 32-jähriger Mann aus Nidderau über eine Verkaufsplattform nach München gelockt, nachdem er mit einem vermeintlichen Verkäufer eines Motorrades Kontakt aufgenommen hatte. Der 32-Jährige wurde in die Trappentreustraße bestellt, wo er von drei, ihm nicht bekannten Personen, erwartet wurde. In einer Tiefgarage eines örtlichen Wohnanwesens wurde dem Mann nicht wie vereinbart ein Motorrad präsentiert sondern er wurde mit einer Schusswaffe bedroht.

Unter Vorhaltung der Waffe wurde er zur Herausgabe seiner mitgeführten Geldbörse, seinem Fahrzeugschlüssel sowie seinem Mobiltelefon aufgefordert. Nachdem die Täter das Auto des Mannes, Seat, durchsucht hatten, flüchteten sie. Unter Mitnahme der Beute, Bargeld von mehreren tausend Euro als auch einem Mobiltelefon, Samsung, entkamen die drei Täter in unbekannte Richtung.

Der 32-Jährige blieb unverletzt und bat nach kurzer Zeit eine unbeteiligte Passantin um Hilfe, die sodann die Polizei verständigte. Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne den gewünschten Erfolg. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat 21 (Raubdelikte) übernommen.

Der Mann beschrieb die Täter wie folgt:

Täter 1: Männlich, ca. 1,75 m groß, 20 – 30 Jahre alt, südländischer Typ, kräftig

Täter 2: Männlich, ca. 1,75 m groß, 20-30 Jahre alt, südländischer Typ

Täter 3: Männlich, ca. 1,75 m groß, 20-30 Jahre alt, südländischer Typ, schlank


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2