Diese Frage stellt sich jährlich im Frühjahr jede Hobbygärtnerin und jeder Hobbygärtner. Wenn Freunde und Nachbarn versorgt sind, landet so manches Grünzeug auf dem Kompost oder in der Biotonne. Dabei könnten noch viele Stauden, Büsche, Zimmerpflanzen, Gemüsesetzlinge, Küchenkräuter, Wasserpflanzen, Samen, Zwiebeln, ... andere Gartennutzer oder Blumenkastenbesitzer und deren Passanten erfreuen.

Aus diesem Grund veranstaltet der BUND Nidderau am Samstag, 27. April, von 10 bis 12 Uhr, wieder seine vier Jahre ausgesetzte Pflanzenbörse auf dem Marktplatz von Windecken. Der Ablauf ist ähnlich wie bei einem Flohmarkt. Die Teilnahme steht jedem offen und ist kostenlos, mitzubringen wäre nach Möglichkeit ein Tisch. Sinnvoll wäre es, die abzugebenden Zier- und Nutzpflanzen zu beschriften.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2