Nidderau: Feuerwehr rettet Baby-Schleiereule aus luftiger Höhe

Nidderau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In einer beeindruckenden Rettungsaktion hat die Feuerwehr Nidderau am Sonntagnachmittag (23. Juni) eine Baby-Schleiereule aus ihrer misslichen Lage befreit. In luftiger Höhe saß der kleine Nachtvogel auf dem Kirchturm in einer Regenrinne und war augenscheinlich aus dem Nest gefallen.



Gegen 14.40 Uhr wurde die Feuerwehr Nidderau über das in Not geratene Tier in der Windecker Altstadt informiert. Laut einem ebenfalls vor Ort anwesenden Fachexperten sei die Schleiereule stark vom Aussterben bedroht. Er schätzte das junge Tier im Kirchturm auf ein Alter von etwa sechs Wochen.

Der Kirchturm stellte aufgrund seiner Höhe und der engen Platzverhältnisse eine besondere Herausforderung dar, doch die erfahrenen Feuerwehrleute meisterten die Situation mit Bravour. Mit Hilfe der Drehleiter erreichten die Einsatzkräfte die Regenrinne in etwa 25 Metern Höhe. Vorsichtig und mit großer Sorgfalt gelang es schnell die Schleiereule zu retten. Das scheinbar unverletzte, jedoch etwas geschwächte junge Tier übergaben die Feuerwehrleute dem Fachexperten.

schleiereulenidderau az2

schleiereulenidderau az1

schleiereulenidderau az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2