Nicht nur Weihnachtliches in der evangelischen Kirche

Niederdorfelden
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Konzert der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden „… nicht nur Weihnachtliches“ in der evangelischen Kirche Niederdorfelden ist seit vielen Jahren Tradition.

niederdorfweihnah.jpg
niederdorfweihnah1.jpg
niederdorfweihnah2.jpg
niederdorfweihnah3.jpg

Am 2. Advent war dort eine abwechslungsreiche Mischung zu hören: Ein Klarinettenquartett unter der Leitung von Inga Stutzke wanderte mit alpenländischen Hirtenweisen durch die Kirche, von der Empore strahlte dazu im Wechsel das Trompetenquartett der Musikschule unter Leitung von Roman Mixa mit Musik des 18. Jahrhunderts sowie weihnachtlichen Sätzen. Als besondere Gäste konnten Leonore Poetsch, Violine und ihre Mutter Karin Poetsch am Klavier gewonnen werden. Beide hatten sich die „Romanza Andaluza“ op.22 von Pablo de Sarasate und das „Allegro“ aus „Der Herbst“ von Antonio Vivaldi vorgenommen. Mit vollem Klang und vollständig auswendig meisterte die junge Geigerin die anspruchsvollen Werke. Als weitere Gäste konnten drei Kontrabässe begrüßt werden: Dozentin Anja Tlili hatte mit ihren Schülern Carla Schröter (am blauen Kinderbass) und Jan Riefer (mit großem Bass) Weihnachtslieder und kleine Spielstücke für zwei und drei Kontrabässe einstudiert.

Nicht ganz so tief das nächste Duett, aber spannend in der Mischung der Klänge: Nina Paulini, Violoncello und Kathrin Speyer, Bassetthorn interpretierten ein Menuett aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach von Johann Sebastian Bach. Das kleine Orchester „La Sinfonietta“ unter der Leitung von Inga Stutzke hatte zunächst ein Menuett aus dem KV 568 von Wolfgang Amadeus Mozart mitgebracht, typisch in der Tonsprache und auch mit kleiner, nicht ganz originaler Besetzung sehr sinfonisch klingend und wandte sich dann weihnachtlichen Sätzen zu. Den Konzert-Abschluss bildete traditionell „Stille Nacht“, gemeinsam gesungen von der Gemeinde, dirigiert von Roman Mixa und gespielt von allen Mitwirkenden des Konzertes. Musikschulleiter Christoph Möller dankte allen Mitwirkenden für die kleine Ruhepause im vorweihnachtlichen Trubel, wünschte allen ein schönes Weihnachtsfest und wies auf das 40. Jubiläum der Musikschule im kommenden Jahr mit zahlreichen interessanten Konzerten hin.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS