Urnenwand am Friedhof bekommt eine Abdeckung

Niederdorfelden
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Jahr 2015 wurde eine 7,50 m lange und 2,10 m hohe Urnenwand mit insgesamt 84 Kammern auf dem Friedhof in Niederdorfelden errichtet.

urnenwandabdeckung.jpg

Allerdings hatten sich im Laufe der Zeit, da die Niederschlagswasserableitung nicht ausreichend war, hässliche Spuren an der Urnenwand selbst und vor allem an den hellfarbigen Abdeckplatten der Urnenkammern gebildet. Um diesen Umstand abzustellen, bestellte das Bauamt eine farblich zu den Kammerabdeckplatten passende Abdeckung. Mitarbeiter des Bauhofes übernahmen das Setzen der neuen Abdeckplatten.

Neben dem technischen Nutzen der geregelten Niederschlagswasser-ableitung, wurde die Wand durch die neue Abdeckung auch optisch aufgewertet. Eine angedachte Erweiterung durch eine zweite Urnenwand mit weiteren 48 Kammern wird voraussichtlich noch in diesem Jahr aufgestellt. Die Fortführung der Sanierung der Friedhofsmauer sollte ebenfalls noch in diesem Jahr beginnen. Bürgermeister Klaus Büttner (SPD) freut sich, dass dieser Missstand beseitigt wurde, und dankte unserem Mitarbeiter vom Bauamt, als auch den Mitarbeitern vom Bauhof für die schnelle Umsetzung.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2