Mitte Juli wurde mit den Bauarbeiten zur Erneuerung der L 3268 zwischen dem Rodenbacher Ortsteil Oberrodenbach und dem Abzweig zur L 3202 nahe der bayrischen Landesgrenze in Freigericht begonnen. Die Arbeiten konnten planmäßig durchgeführt werden, so dass eine Fertigstellung bis zum Ende dieser Woche erfolgen kann.

Am Freitag um 16:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Rodenbach von der Leitstelle über eine unklare Rauchentwicklung in Oberrodenbach informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass etwa 2500 m² Gras und Gestrüpp auf einer Streuobstwiese in Flammen standen. Die Ausbreitung wurde durch den zügigen Einsatz zahlreicher Strahlrohre eingedämmt und der betroffene Bereich abgelöscht.

Am Freitagnachmittag um kurz nach 15 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Rodenbach und Langenselbold zu seinem einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landesstraße 3268 alarmiert. Zwischen Erlensee und Rodenbach kollidierten zuvor zwei PKW frontal, wobei die beiden Fahrzeugführer schwer verletzt wurden.

Ein Anrufer meldete am Donnerstag gegen 18.30 Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Waldgebiet zwischen Oberrodenbach und Albstadt. Das Waldgebiet wurde umfassend durch die Einsatzkräfte abgefahren und kontrolliert. Außerdem überflog der Polizeihubschrauber IBIS 2 das betroffene Waldgebiet. Ein Brand oder eine Ursache für die Rauchentwicklung konnte dabei nicht entdeckt werden.

Ab 1. August informieren die Teams der Rodenbacher Kitas Am Eichenhain, Kinzigwichtel, Buchbergstraße, Steinäcker, Tausendfüßler und Wurzelzwerge die Eltern der zu betreuenden Kinder mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern ab sofort kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone.

"Unsere Sommerfraktionen haben eine gute Tradition und so trafen sich unsere Fraktionsmitglieder auch in diesem Jahr mit den Fahrrädern, um verschiedene Orte in unserer Gemeinde zu besichtigen", teilt die SPD Rodenbach in einer Pressemitteilung mit.

Die Gemeinde Rodenbach plant an ihrer Bücherei einen Bienenfutter-Automaten anzubringen. Voraussichtlich nach den Sommerferien kommt in Rodenbach die Bienenrettung aus dem Kaugummi-Automaten. Das „Insektenfutter 2 go“ erleichtert Bienen und Hummeln ganz einfach und unkompliziert das Leben. Bei dem gelben Bienenfutter-Automaten handelt es sich um einen ausrangierten Kaugummi-Automaten, welcher aufbereitet wurde.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo