Imagefilm über das „Engagement im Ehrenamt“ beim ACE

Rodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Pünktlich zum Beginn der Mitgliedschaft im ACE Auto Club Europa am 1. Juni 1981 – also vor 40 Jahren – fand die Premiere vom „Imagefilm über das „Engagement im Ehrenamt“ beim ACE mit dem Kreisvorstandsmitglied und Pressesprecher Anton Hofmann aus Rodenbach statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige

imagefilmace.jpg
imagefilmace1.jpg
imagefilmace2.jpg

Gleichzeitig erhielt Hofmann die „Mitgliedskarte in Platin“, die einige zusätzliche Vorteile und Vergünstigungen zum 40-jährigen Jubiläum beinhaltet, vom ACE-Vorstand aus Stuttgart zugesandt.

Der Filmproduzent Paul Reifferscheid, (Journalist, Autor und Medienmacher - 2012 mit den „Deutschen Fernsehpreis“ ausgezeichnet) aus Köln, hatte vom ACE Vorstand in Stuttgart den Auftrag erhalten, vor Ort über die Aktivitäten von ehren- und hauptamtlichen Clubmitgliedern zu berichten. Dass er ausgerechnet in den Kreis Main-Kinzig kam, hat einen besonderen Grund. Seit mehr als 10 Jahren führt der Kreisvorstand MKK & Wetterau nicht nur die bundesweiten Aktionen zur Verkehrssicherheit durch, sondern er bietet seinen über 5.500 Mitgliedern immer wieder interessante exklusive Tagesauflüge und Vortragsveranstaltungen an.

In dem Kurzfilm, der u.a. auf der Autobahnbrücke über die A45 & A66 zwischen Rodenbach und Erlensee gedreht wurde, warnt Anton Hofmann davor, den Mindestabstand vom 50 Metern nicht einzuhalten und dadurch einen Auffahrunfall zu riskieren. Just heute passierte an dieser Stelle ein tragischer Lkw-Auffahrunfall mit einem Toden auf dem Autobahnabschnitt. Darüber hinaus informiert der Pressesprecher „Toni“, Anton Hofmann, regelmäßig über aktuelle Themen in den örtlichen und regionalen Tageszeitungen sowie sonstigen Publikationen und in den Online Plattformen Dies war Stoff genug für den Filmproduzenten und ein aufregender Tag für Anton Hofmann und dem Beteiligten Kreisvorsitzenden Hermann Stiegler und dem ACE-Regionalbeauftragte für Hessen, Volker Schork aus Bensheim. Das Ergebnis ist ein rund zweieinhalbminütiger „Imagefilm über das Ehrenamt Engagement“ im Autoclub. Die Mitarbeit machte „Toni“ Hofmann sichtlich Spaß und soll in Zukunft dafür sorgen, dass der ACE in der Öffentlichkeit einen noch höheren Bekanntheitsgrad erreicht.

Zufriedene Mitglieder ist das Ziel

Der ACE tritt für eine verkehrsmittelübergreifende Mobilität ein und fordert mehr Nachhaltigkeit, er lebt solidarisches Handeln, Transparenz und Vertrauen. „Am aller wichtigsten sind zufriedene Mitglieder!“ stellt Hofmann fest und er möchte dazu einen Beitrag leisten. „Es gab Jahre, da habe ich jeden dritten Tag einen Termin für den ACE wahrgenommen. Ob bei Betriebsversammlungen in Groß- und Kleinbetrieben, Gewerkschafts- und Parteiversammlungen, Betriebs- und Personal- sowie Jugend- und Schwerbehindertenversammlungen. An den INFO-Ständen in den Bildungseinrichtungen der DGB-Gewerkschaften ließen sich die Besucher gerne informieren und machten die erste Bekanntschaft mit dem gewerkschaftsnahen Autoclub.

Wir leben Demokratie – die Mitglieder haben das Sagen

Wir leben innere und äußere Demokratie – d.h. dass es einerseits einen Betriebsrat und Tarifverträge für die Beschäftigten und anderseits Delegierten- und Aufsichtsratswahlen beim ACE gibt, haben die Unschlüssigen meist überzeugt ACE-Mitglied zu werden. Am 16. und 17. Juni dieses Jahres nimmt Hofmann als Delegierte und einer der Sprecher der Antragskommission an der außerordentlichen Hauptversammlung in Göttingen teil.

Mit guten Freunden unterwegs

Zusätzlich zu seinem Engagement im Kreisvorstand ist Toni Hofmann als Reisebegleiter für Gruppenreisen vom ACE-Reisebüro europaweit im Einsatz. Bis vor dem Lockdown Anfang November vergangenen Jahres, war er nach dem Slogan vom ACE: „Mit guten Freunden unterwegs“. Jetzt kommt wieder Hoffnung bei ihm auf und er begleitet die nächsten zwei Gruppenreisen zu den Bregenzer Festspielen im Juli und August sowie eine ganz besondere Gruppenreise Anfang September in die Schweizer Bergwelt (STEAM DREAM – Dampf-Schiff und -Zugfahrten) an den Vierwaldstättersee. Als ehemaliger Lokomotivführer freut er sich auf die „Fahrt zum 150-jährigen Jubiläum auf die Rigi“, die „Brienzer Rothornbahn“ und das ganz außergewöhnliche Highlight mit der „Furker Dampfbahn“ sowie die Dampfschifffahrten auf dem Vierwaldstättersee, dem Zürichsee und dem Brienzersee bei Interlaken. Während der Corona Pandemie vermisste Toni Hofmann den direkten Kontakt zu den Mitgliedern und er erhofft sich die eine oder andere Reaktion auf den Imagefilm. Sobald es wieder Reisefreiheiten geben wird unterbreitet der ACE wieder Angebote für Mitglieder.

 



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2