Neue Schiedspersonen für die Gemeinde Rodenbach vereidigt

Rodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Rodenbacher Bürgermeister Klaus Schejna richtet ein herzliches willkommen an die neue Schiedsfrau Manuela Epperlein-Thomas sowie den neuen Stellvertretenden Schiedsmann Razwan Ahmad, welche seit dem 8. September 2021 für den Schiedsamtbezirk Rodenbach zuständig sind.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige

SchiedsamtRodenbach1709_jk.jpg

Nach der öffentlichen Ausschreibung der Wahl zur neuen Schiedsperson und deren Vertretung, der Bewerbungsphase und der anschließenden Wahl durch die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 1.Juli 2021 fand in den vergangenen Tagen durch Gesine Wilke, der Direktorin des Amtsgerichts Hanau, die offizielle Amtseinführung und Vereidigung der neuen Schiedspersonen statt. Frau Epperlein- Thomas und Herr Ahmad werden das Amtsgericht Hanau sowie die Gemeinde Rodenbach in den nächsten fünf Jahren beim „Schlichten ist besser als Richten“ unterstützen.

Gleichzeitig wurden die ehemaligen Schiedspersonen verabschiedet. „Ich bedanke mich bei unserer ehemaligen Schiedsfrau Karin Arcan-Meiers und unserem ehemaligen stellvertretenden Schiedsmann Dr. Oliver Everling für ihr verantwortungsvolles ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde.“ so Bürgermeister Klaus Schejna.

Das Amt der Schiedsfrauen und Schiedsmänner ist eine seit über 180 Jahren bestehende und funktionierende Institution. Schiedsämter gibt es in jeder hessischen Gemeinde. Die Aufgabe des Schiedsamtes ist die außergerichtliche Streitschlichtung.

Frau Epperlein-Thomas erreichen die Bürgerinnen und Bürger unter der Telefonnummer 06184 9480998. Falls diese zum Zeitpunkt Ihres Anrufes verhindert sein sollte, darf gerne auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen werden. Ein Rückruf erfolgt dann sobald wie möglich. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und wünsche Ihnen, Frau Epperlein-Thomas und Herrn Ahmad, eine glückliche Hand bei der unparteiischen Wahrnehmung ihrer Aufgaben.“ schließt Bürgermeister Klaus Schejna ab.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!