1. Mai: Klosterschänke an der Ruine St. Wolfgang

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Ruine liegt mitten im Wald zwischen den heutigen Ortschaften Hanau-Wolfgang und Niederrodenbach im Auenwald Bulau im schönen Vorspessart, nicht unweit des Forstamts Wolfgang mit seiner Samendarre.

Anzeige
Vorsprung Online

wolfgangruineklost1.jpg
wolfgangruineklost.jpg

Die Geschichte der Klosteranlage geht zurück auf eine dem heiligen Wolfgang geweihte Kapelle aus dem 15. Jahrhundert. Der imposante Turm und die Überreste der ehemaligen Sakristei der Kirche sind Heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Ab 11 Uhr laden am 1. Mai hier die Rodenbacher Pfadfinder zum Mai-Picknick ein, mit Getränken, Klosterbier vom Fass und Bratwurst im Brötchen. Die Pfadfinder möchten an die Tradition anknüpfen und hier schon wie früher die Freiwillige Feuerwehr die Möglichkeit bieten unter dem jungen Laubdach zum gemütlichen Beisammensein sich einzufinden. Die Pfadfinder freuen sich auf einen schönen Familientag mit vielen Freunden! Kinder, Eltern sowie Freunde und Förderer der Pfadis sind schön fleißig am Vorbereiten.

Der Erlös ist für die Kinder- und Jugendarbeit der Pfadfinder vom Stamm Barbarossa, Rodenbach. Sie sammeln Spenden für eine Neue Hütte auf ihrem Pfadfindergrundstück in Oberrodenbach. Sie nutzen dieses Grundstück am Waldrand für Gruppenstunden. Um ganzjährig und bei Unwetter die Gruppenstunden in der Natur zu gewährleisten, möchten Sie an Stelle der jetzigen Gartenhütte eine größere offene Schutzhütte errichten. Die neue Schutzhütte soll mit einem offenen Gruppenraum für Gruppenstunden für bis zu 20 Kindern und Jugendlichen, mit offener Feuerstelle, Platz geben. Die Pfadfinderische Pädagogik setzt auf Lernen durch Erfahrung. So möchten die Leiter mit den Kindern und Jugendlichen unter qualifizierter Anleitung gemeinsam diese neue Hütte errichten.

Wen die Pfadfinder gerade mal kein Mai-Picknick ausrichten treffen sich gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen unter der Leitung junger Erwachsener wöchentlich zu ihren Gruppenstunden. Neben den Gruppenstunden finden über das Jahr verteilt sowohl Gruppen- als auch Stammeslager und -fahrten statt. Der Stamm Barbarossa Rodenbach wurde 1980 gegründet und hat zur Zeit etwa 100 Mitglieder im Alter zwischen 9 und 70 Jahren. Ein Förderferien unterstützt die Arbeit der jungen Pfadfinderinnen und Pfadfinder.

Die Rodenbacher Pfadfinder gehören zum Verband der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) die ihre Heimat in der katholischen Kirche hat. Die Mitglieder des Stammes Orientierung sich im christlichen Geist und engagieren sich im Sinne der Ökumene. Somit stehen Sie auch Mitgliedern anderer Konfessionen und Religionen offen gegenüber.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner