Rodenbach: Gefahrguttransporter gerät in Brand

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Rodenbach wurde am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr zu einem brennenden Kleintransporter in die Hanauer Landstraße in Niederrodenbach alarmiert. Vor Ort stellte sich dieser als Stückguttransporter heraus, der verschiedene gefährliche Stoffe geladen hatte. Einige Gebinde waren nicht mehr intakt, sodass verschiedene Stoffe ausgetreten sind und miteinander reagiert haben.

Anzeige
Vorsprung Online

gefahrgutrodenb.jpg
gefahrgutrodenb1.jpg
gefahrgutrodenb2.jpg
gefahrgutrodenb3.jpg
gefahrgutrodenb4.jpg
gefahrgutrodenb5.jpg

Dabei ist ein Paket in Brand geraten. Dieses wurde von einem mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupp aus dem Fahrzeug entfernt und mit Wasser gekühlt. Zwei in der Nähe befindlichen Kanaleinläufe wurden abgedichtet.

Im weiteren Einsatzverlauf konnten die beschädigten Gebinde in hierfür organisierte Überfässer verpackt werden. Zur Dekontamination der Einsatzkräfte wurde eine sogenannte Not-Dekon aufgebaut. Insgesamt kamen bei hochsommerlichen Temperaturen im Einsatzverlauf 5 Trupps unter Atemschutz bzw. unter leichtem Chemikalienschutz zum Einsatz. Eine Einsatzkraft musste aufgrund von Kreislaufbeschwerden vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Sie konnte dieses glücklicherweise am Abend nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Feuerwehr Rodenbach wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Langenselbold und deren Ausrüstung für Gefahrgutunfälle unterstützt. Im Einsatz waren ca. 30 Kräfte der Feuerwehr. Weitere Kräfte konnten zeitnah aus dem Einsatz entlassen werden.

Text und Fotos: Feuerwehr Rodenbach

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner