ACE weiter voll einsatzbereit

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, ist auch in der momentanen Ausnahmesituation weiterhin mit seinen Services voll einsatzbereit.

Anzeige

bruno_ace1.jpg
bruno_ace4.jpg
bruno_ace6.jpg
bruno_ace7.jpg
bruno_ace8.jpg
bruno_ace9.jpg

Anton Hofmann, Mitglied des Vorstandes und Pressesprecher im Kreis Main-Kinzig & Wetterau vom Auto Club Europa (ACE) stellte bei einer Dankeschön Aktion im ACE-Clublokal Da Bruno in Rodenbach zur aktuellen Lage fest: „Als Autoclub stehen wir mit Unfall- und Pannenhilfe natürlich weiter an der Seite unserer Mitglieder. Die Notrufnummer, der Mitgliederservice und das Reisebüro sind in der aktuellen Situation weiterhin erreichbar. Vignetten für Auslandsreisen nimmt der ACE selbstverständlich zurück. Die Beschäftigten sind mittels eines Notfallplans und der Arbeit aus dem Home-Office geschützt. Allerdings wird gebeten zum Schutz der Gesundheit aller, derzeit von persönlichen Besuchen in der ACE-Zentrale in Stuttgart abzusehen. Am besten und einfachsten erreichen die Mitglieder den ACE per ACE-App oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bleiben Sie bitte alle gesund!“

Der ACE schützt seine Unfall- und Pannenhelfer, die aktuell noch in ganz Deutschland im Einsatz sind ebenso wie seine Mitglieder. Dabei steht die Gesundheit der Pannenhelfer und -helferinnen gleichermaßen im Vordergrund wie die Sicherheit der Mitglieder, die sich in einer Notsituation befinden. Unsere Helferinnen und Helfer vor Ort sind stets aktuell informiert und folgen den Hygiene-Vorschriften des Robert-Koch-Instituts. Auf den Reise-Seiten seiner Homepage hat der ACE alle wichtigen Fragen zum Thema Corona-Virus zusammengestellt. Über aktuelle Entwicklungen informiert die ACE-Homepage unter www.ace.de. Der ACE empfiehlt  seinen Mitgliedern dringend, sich beim Robert-Koch-Institut tagesaktuell über die aktuelle Situation zu informieren.

Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist Mobilitätsbegleiter aller modernen mobilen Menschen. Wir bieten unseren über 630.000 Mitgliedern klare Orientierung, sichere Hilfe und zuverlässige Lösungen. Die Kernthemen des Clubs sind die klassische Pannen- und Unfallhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz.

Foto: Anton Hofmann (links),Mitglied des Vorstandes und Pressesprecher im Kreis Main-Kinzig & Wetterau vom Auto Club Europa (ACE), dankte den Betreibern vom Restaurant Pizzeria "Da Bruno" und ACE-Clublokal in Rodenbach, Bruno Paciotti und seinem Schwiegersohn Enzo Montaperto dafür, dass sie das Lokal weiterhin geöffnet halten und einen Bring- und Abhol-Service von 11:00 bis 23:00 Uhr anbieten. Dies ist einerseits für viele Stammgäste und mögliche Besucher eine Möglichkeit sich mit Mittag- und Abendessen zu versorgen und andererseits mit einem geringeren Umsatz die ständigen Betriebskosten teilweise erwirtschaften zu können. Die Inhaberin Patrizia Montaperto führt den Betrieb zusammen mit Ehemann Enzo und Vater Bruno Paciotti sowie ihr Schwager Giuliano Caponera. Das "Da Bruno - Team" freut sich über jede Bestellung außer Haus und die Sommersaison im Garten und dem Restaurant.

Foto: Sie sind zur Zeit sehr gefragt: „Die Mitarbeiter/-innen im ACE-Reisebüro in Stuttgart“ und die Reiseleiter machen Zwangspause. Der Chef Herbert Müller (links) und sein Team beantworten vom Büro oder aus dem Home Office die vielen Fragen - telefonisch oder schriftlich - der verunsicherten Reisegäste. „Wir sind auch in Zeiten von Corona persönlich für Sie da! Die Auswirkungen des Coronavirus treffen auch viele geplante Urlaube. Das Team des ACE-Reisebüros ist weiterhin für alle ACE-Mitglieder da“ betont Müller. Sobald Informationen zu einer beim ACE gebuchten Reise vorliegen, werden Sie persönlich informiert. Gemeinsam mit Ihnen prüfen die Reiseexperten ob eine Umbuchung bzw. Verschiebung des abgesagten Urlaubes möglich ist.

Foto: Reiseleiter Anton Hofmann aus Rodenbach (rechts) und Diana Tiedke vom ACE-Reisebüro hoffen, dass die Reisefreiheit bald wieder gestattet werden kann, denn die begleiteten Gruppenreisen erfreuen sich seit Jahren sehr großer Beliebtheit bei den Reisegästen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!