Rodenbach: Bewohner aus verrauchter Wohnung gerettet

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewohner eines Mehrfamilienhauses "In der Gartel" in Niederrodenbach nahmen am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr das Piepsen mehrerer Rauchmelder sowie Rauchgeruch aus einer Wohnung wahr. Folgerichtig alarmierten sie umgehend die Feuerwehr und äußerten den Verdacht, dass sich der Bewohner noch in der Wohnung befindet.

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

gartelrauchwohnung.jpg
gartelrauchwohnung1.jpg

Als dieser nach längerem Klingeln und Klopfen schließlich öffnete, konnte er durch die Einsatzkräfte aus der stark verrauchten Wohnung geführt werden. Vor Ort wurde die Wohnung durch einen mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupp mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Ursache der Verrauchung waren verbrannte Speisen auf dem Herd. Die Wohnung wurde unter Verwendung eines Hochleistungslüfters vom Rauch befreit.

Der Bewohner wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch die Einsatzkräfte betreut. Nach ambulanter Behandlung durch den Rettungsdienst konnte er zu Hause verbleiben. Die bei Gebäudebränden standardmäßig mitalarmierte Drehleiterkomponente aus Langenselbold musste nicht eingesetzt werden.

Text und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Rodenbach

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!