Baumfällarbeiten durch Falschparker behindert

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Ordnungsamt der Gemeinde Rodenbach hatte rechtzeitig zusätzliche Halteverbotsschilder aufgestellt und darauf hingewiesen, dass die Parkplätze an der Adolf-Reichwein-Schule (ARS) in der Alzenauerstraße in Niederrodenbach für einen Tag wegen Baumfällarbeiten gesperrt sind.

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

falschparekrroden21.jpg
falschparekrroden22.jpg
falschparekrroden1.jpg
falschparekrroden2.jpg
falschparekrroden3.jpg
falschparekrroden4.jpg
falschparekrroden5.jpg
falschparekrroden7.jpg
falschparekrroden8.jpg
falschparekrroden9.jpg
falschparekrroden10.jpg
falschparekrroden11.jpg
falschparekrroden12.jpg
falschparekrroden13.jpg
falschparekrroden14.jpg
falschparekrroden15.jpg
falschparekrroden16.jpg
falschparekrroden17.jpg
falschparekrroden18.jpg
falschparekrroden19.jpg
falschparekrroden20.jpg

Das Team der Fa. Baumarbeiten Hee und Inhaberin Sabrina Hee hat dem Schulelternbeirat angeboten, die Hecke und die Bäume entlang dem Gartenzaun zurück zuschneiden bzw. zu fällen um anschließend einen neuen sicheren Fußweg für die Schüler/-innen und Passanten gestalten zu können.

Bei tatkräftiger Unterstützung von freiwilligen Helfern/-innen beim Abtransport der Hecken- und Baumabfälle war schnell der Erfolg zu sehen. Dann jedoch kamen die Arbeiten aus Sicherheitsgründen ins Stocken, weil drei Fahrzeuge verbotswidrig auf den Parkplätzen standen und erst umgesetzt werden musste. Als Helfer hatte sich u.a. der Pressesprecher vom ACE Auto Club Europa für die Region Main-Kinzig und Wetterau, Anton Hofmann, engagiert, da er vor einem halben Jahr bei Zählungen der „ACE-Aktion Goodbye Elterntaxi“ festgestellt hat, dass es einer Verbesserung der Sicherheit für die Schulkinder auf dem Weg zur Adolf-Reichwein-Schule bedarf. Die Hinweise griff Thorsten Schuster, als Vorsitzender vom Elternbeirat der ARS- auf und organisierte mit der Gemeinde Rodenbach, dem Schulamt sowie Zustimmung der Unteren Naturschutzbehörde die Baumschnittaktion um Platz für einen neuen Fußweg zwischen dem Zaun und den Pkw-Parkplätzen für die Lehrkräfte der ARS zu schaffen. Der Bürgermeister Klaus Schejna und die Gemeinde Rodenbach unterstützten ebenfalls die Aktion und übernahmen die Entsorgung der Hecken- und Baumabfälle. Als nächsten Schritt steht das Entfernen der Wurzelstöcke an um den Fußweg anlegen zu können.

Foto: Bürgermeister Klaus Schejna inspizierte die Baumfällaktion und bedankte sich beim Vorsitzenden vom Elternbeirat der ARS, Thorsten Schuster, und der Chefin der Fa. Baumarbeiten Hee, Sabrina Hee; aus Oberrodenbach für das Engagement.

Foto: Der Vorsitzender vom Elternbeirat der ARS, Thorsten Schuster, zusammen mit den freiwilligen Helfern Sabrina Hee, Arthur Friedel, Inka König, Katja Schuster, Sandra Bayer und Anton Hofmann der Baumfällaktion an der ARS in Niederrodenbach.

Foto: Durch den Hilferuf beim ACE Auto Club Europa wurden die Falschparker in der Alzenauerstraße in die Schulstraße vor der ARS umgesetzt und die Baumfällarbeiten unfallfrei und sicher durchgeführt werden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!