Österliche Aktionen: Vorfreude im Altenzentrum Rodenbach

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Karwoche herrschte geschäftiges Treiben im Altenzentrum Rodenbach: Handwerklich geschickt sägten Bewohner*innen der Einrichtung der Alten-und Pflegezentren des MKK (APZ-MKK) Hasen und andere österliche Motive aus Holz aus und bemalten diese anschließend.

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

azrosternbasteln.jpg
azrosternbasteln1.jpg

Viele nahmen auch Lebensmittelfarbe und Pinsel zur Hand, um Eier zu bemalen. Gepunktet, gestreift, mit Wellenmustern – der Phantasie war dabei keine Grenzen gesetzt. Überall im Haus ist es nun festlich geschmückt. Die Dekoration ist nicht nur schön anzusehen, sondern verfolgt darüber hinaus auch einen weiteren Zweck: „Vor allem unseren demenziell erkrankten Bewohner*innen, gelingt es oft besser, sich zeitlich zu orientieren, wenn das Haus und die Gemeinschaftsräume jahreszeitlich geschmückt sind“, erklärte Vanessa Buono, Leiterin der Sozialen Betreuung im Altenzentrum Rodenbach.

Pflege- und Betreuungskräfte des Altenzentrums möchten den Bewohner*innen trotz der weiterhin außergewöhnlichen Zeiten in der Pandemie ein schönes Fest bereiten. So ist unter anderem ein Festtagsmenü an beiden Ostertagen geplant. Dabei stehen Grüne Soße, Fisch und Salzkartoffeln sowie Rindersauerbraten mit Apfelrotkohl auf dem Oster-Speiseplan. „An den Feiertagen möchten wir unseren Bewohner*innen mit traditionellen Gerichten eine Freude machen“, betont die Hauswirtschaftsleiterin Heike Panicke. Ein großes Osterfest hat Tradition im Altenzentrum in Rodenbach. Jedes Jahr erwarten die Bewohner*innen gespannt den Besuch des Osterhasen am Ostersonntag. Manche meinen es sei die Hauswirtschaftsleiterin selbst, die in ein Hasenkostüm aus Plüsch geschlüpft ist, doch vielleicht ist es ja auch der echte Osterhase, der den Bewohner*innen jedes Jahr einen Besuch abstattet. Wie so oft liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte.

Auch in den kommenden Tagen sind im Altenzentrum zahlreiche Aktionen geplant: Am Gründonnerstag tritt das Duo Nostalgieperlen auf, das mit virtuosen Darbietungen auf der Ukulele und mit bekannten und beliebten Schlagern Erinnerungen an die 1950er und 1960er Jahre zum Leben erwecken. Damit alle Bewohner*innen den Auftritt von ihren Fenstern und Balkonen aus genießen können, treten Angela Scochi (Gesang und Ukulele) und Christian Kerkhoff (Gesang und Rhythmus) an insgesamt drei Standorten auf dem Gelände des Altenzentrums auf. Das Konzert findet dabei im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst & Kultur erleben“ der APZ-MKK statt, die es den Bewohner*innen der Pflegeeinrichtungen des Kreises ermöglicht, in den Genuss hochwertiger kultureller Veranstaltungen zu kommen. Der Koordinator der Veranstaltungsreihe, Stephan Herget freut sich bereits auf das Konzert am Gründonnerstag: „Zum Glück soll auch das Wetter mitspielen!“

Fotos: Bereits in der Karwoche fanden zahlreiche Oster-Aktionen im Altenzentrum statt. Auch der Osterhase ließ sich bereits blicken und wird am Ostersonntag in der Einrichtung vorbeischauen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!