Freigericht/Rodenbach: Irmgard und Gerhard Schiener seit 60 Jahren verheiratet

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gemeinsam alt werden – das dürfte der Traum der meisten Ehepaare sein. Irmgard und Gerhard Schiener sind auf einem guten Weg dorthin: Sie sind seit sechs Jahrzehnten verheiratet und konnten vor wenigen Tagen im Altenzentrum Rodenbach gemeinsam mit ihrem Sohn sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtung, ihre diamantene Hochzeit feiern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige

schienerdiamant1.jpg
schienerdiamant.jpg

Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann (CDU) überbrachte dem Jubelpaar die Glückwünsche des Landrats und des Kreisausschusses. „Es freut mich außerordentlich, dass Irmgard und Gerhard Schiener dieses besondere Ereignis bei guter Gesundheit erleben können. Ich wünsche den beiden alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass sie auch ihre eiserne Hochzeit in fünf Jahren gemeinsam feiern können“, sagte er. Auch Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna (SPD) gratulierte dem Ehepaar: „60 Jahre verheiratet zu sein, bedeutet etwas in unserer schnelllebigen Zeit. Es bedeutet, über lange Jahre gute und schlechte Momente erlebt und sich in den schlechten immer wieder auf das Gemeinsame, das Verbindende besonnen zu haben.“

Irmgard und Gerhard Schiener lernten sich im Oktober 1957 bei einer evangelischen Jugendfreizeit im bayerischen Schwabach kennen. Knapp vier Jahre später, am 21. Juli 1961, gaben sich die beiden das Ja-Wort. Sie zogen nach Freigericht-Somborn. Bis zu seiner Pensionierung war Gerhard Schiener dort an der Kopernikusschule tätig. Als Studienrat unterrichtete er die Fächer Mathematik und Physik. Derweil kümmerte sich seine Frau als Hausfrau und Mutter um Sohn Bernd und Tochter Gudrun, um das Haus und den großen Garten. Später wurden die fünf Enkelkinder ein wichtiger Teil des Lebens der Eheleute. Ihren Gleichklang konnten Irmgard und Gerhard Schiener auch bei ihrer gemeinsamen Leidenschaft, dem Tanzsport, zum Ausdruck bringen. 15 Jahre lang nahmen die beiden mit Hingabe an Tanzturnieren teil. Ihre schönen Tanzkleider nähte Irmgard Schiener zum Teil sogar selbst.

Im Jahr 2019 zog das diamantene Brautpaar in das Altenzentrum Rodenbach, eine Einrichtung des Main-Kinzig-Kreises, um. Hier bewohnen der 85-Jährige und seine 86-jährige Ehefrau ein großes Doppelzimmer. Die beiden sind nach wie vor sehr naturverbunden und gehen mehrmals täglich im angrenzenden Rodenbacher Wald spazieren. Gerhard Schiener selbst war es übrigens, der die diamantene Hochzeitsfeier gemeinsam mit den Pflegekräften vorbereitet hatte. Er dankte allen Helferinnen und Helfern für deren große Unterstützung und betonte: „Meine Frau und ich sind glücklich, zusammen zu sein. Uns geht es gesundheitlich noch relativ gut. Außerdem fühlen wir uns hier im Altenzentrum sehr wohl.“

Foto: Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann (links) und Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna gratulieren Irmgard und Gerhard Schiener zur diamantenen Hochzeit.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2