Rodenbach: Polizei ahndet Verstöße von Eltern-Taxis

Niederrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In Sachen "Schulwegsicherung" waren am Dienstagmorgen Polizeioberkommissar Jochen Wiegand und die Gemeinde Rodenbach in der Alzenauer Straße in Niederrodenbach aktiv. Der Schutzmann vor Ort Wiegand und die zwei Ordnungsamtsmitarbeiter hatten zwischen 7.30 und 8.10 Uhr vor der dortigen Schule die Überwachung der sogenannten "Eltern-Taxis" im Blick.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Wiegand sagte: "Unsere sichtbare Präsenz wurde von den fußläufigen Eltern und der Lehrerschaft positiv begrüßt. Allerdings hielten vier Elternteile ihre Fahrzeuge direkt vor der Schule an, um ihre Kinder im absoluten Halteverbot aussteigen zu lassen. Dieses Verhalten wurde entsprechend geahndet."

Jochen Wiegand und die Mitarbeiter der Gemeinde wiesen darauf hin, dass in der Parallelstraße "In der Gartel" extra eine Hol- und Bringzone eingerichtet ist. Wiegand betonte abschließend: "Von dort verläuft ein gut beleuchteter Fußweg zur Schule. So kommen alle Kinder sicher in der Schule an und sie lernen zudem noch eine Portion Sozialverhalten." Polizei und Ordnungsamt werden weitere Kontrollen durchführen.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2