Bei Kaffee, frischen Backwaren und weiteren  leckeren Frühstückszutaten wurden sowohl kommunale als auch allgemeine politische Themen angesprochen. Besonders begrüßt wurde der kurze Besuch von Landrat Thorsten Stolz (SPD), Bürgermeister Schejna (SPD) und dem SPD-Vorsitzenden Jan Lukas, die zum Straßenwahlkampf im Zusammenhang mit der Wahl des Landrats unterwegs waren.

Patricia Hudaff-Johnson freute sich besonders, dass neben einigen SPD-Frauen auch Nicht-Mitglieder der Partei gekommen waren, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen. Und daran mangelte es dann auch nicht. Fragen zum Entwicklungsstand des Neubaugebiets an der Adolf-Reichwein-Straße sowie zum geplanten On-Demand-Mobilangebot im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs standen im Mittelpunkt der Gespräche zu kommunalen Themen. Hierzu konnte Bürgermeister Schejna viele Einzelinformationen beitragen. Besonders erfreut zeigte er sich daneben über das Lob aus dem Teilnehmerinnenkreis über die Arbeit der Gemeindeverwaltung, das er gerne an seine Kolleginnen und Kollegen weitergebe.

Bei den allgemeineren politischen Themen stand der Ukraine-Krieg im Vordergrund. Während die Unterstützung Deutschlands an die Ukraine unisono gelobt wurde, gab es zum Thema der Lieferung schwerer Waffen aber durchaus unterschiedliche Meinungen. “Dieses Meinungsbild ist damit nahezu deckungsgleich mit den letzten veröffentlichten Meinungsumfragen. Also nichts Überraschendes”, so Patricia Hudaff-Johnson.

Während die Frauen in den warmen Räumen des Bürgerhauses also eine Vielzahl an politischen Themen wälzten, hatten die SPD-Männer vor dem Bürgerhaus einen Infostand zur Wahl des Landrats aufgebaut. Angesichts des nass-kalten Wetters freuten sich Einzelne dann ganz besonders über einen wärmenden Kaffee von drinnen.

fraufnfruespdrodenb az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2