Naturfreunde Hanau-Rodenbach waren reif für die Insel

Oberrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Reif für die Insel, das dachten sich die Naturfreunde Hanau-Rodenbach und machten sich am 10. April für fünf Tage in den frühen Morgenstunden mit dem Bus in Richtung Rügen.

Anzeige
Vorsprung Online

ruegennaturfreunde.jpg

Um 06:00 Uhr ging es vom Naturfreundehaus los. Wie immer mit unserem schon ins Herz geschlossenem Busfahrer Wolfgang von der Fa. Flaschenträger. Er bekleidet die Naturfreunde schon über Jahre hinweg bei allen Fahrten. Die Fahrt ging entlang an Erfurt und Berlin vorbei, bis dann am Abend das Städtchen Binz auf Rügen erreicht wurde. Dort wurden Sie bereits von drei Mitgliedern, die bereits ein paar Tage vorher angereist waren, herzlich in Empfang genommen. Das IFA Ferienpark Hotel in Binz, das direkt an dem weiten Sandstrand liegt, waren für die nächsten Tag der Ausgangpunkt der Reise. Der Donnerstag war zur freien Verfügung und so konnte jeder auf seine Art die Umgebung erkunden.

Am Freitag machten die Reisegruppe eine geführte Tagesfahrt und bekam einen Teil der Insel in ihren vielseitigen Fassetten nähergebracht. Mit Zwischenstopps in Putbus, Lauterbach und dem Seebad Selin, mit seiner eindrucksvollen Seebrücke, verging die Zeit viel zu schnell. Der Rückweg wurde dann mit dem rasenden Roland, einer Schmalspur Dampfeisenbahn, bewältigt. Das gab dem Tag nochmal einen gebührenden Abschluss. Leider machte das Wetter die für den Samstag geplanten Schiff und Kutschfahrten einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund einen Unwetterwarnung konnten die Programmpunkte aus Sicherheitsgründen nicht unternommen werden.

Dies gab der Gruppe jedoch noch einmal die Möglichkeit den Tag individuell zu gestalten. Einige nutzen das Hotelangebot wie zum Beispiel das Schwimmbad, andere machten eine Wanderung zum Jagdschloss Granitz. Andere wiederum führen kurzentschlossen zum Kurztrip mit dem Zug nach Strahlsund oder genossen die Zeit in den zahlreichen Kaffee bei einem Stück leckerem Kuchen. Viel zu schnell verging die Zeit, und so wurde am Sonntagvormittag schon wieder die Heimreise angetreten. Zwei Mitglieder nutzen die Gelegenheit und blieben noch eine Woche länger um den kilometerlangen Sandstrand der Insel Rügen zu genießen. Es waren fünf unvergessliche Tage, bei der die Gemeinschaft wieder einmal unter einander gefestigt wurde und neue Kraft für die nächsten Veranstaltungen geschöpft werden konnte. Die Fahrt wird den Naturfreunden noch lang in schöner Erinnerung bleiben wird.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner