Naturfreunde starteten mit Kräuterwanderung ins Ferienprogramm

Oberrodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Brennnessel, Girsch und anderes Grünzeug nicht nur als Unkraut dient, sondern auch anders vielseitig verwendete werden kann, davon konnten sich die Naturfreunde Hanau-Rodenbach am Sonntag, dem 07. Juli selber überzeugen.

Anzeige
Vorsprung Online

kraeutnatoruber.jpg

Am Morgen gaben sich 12 Unerschrockene in die Obhut von Martha Bieber, die von Hartmut Dankert unterstützt wurde, um die Welt der Kräuter zu erkunden. In Ihrer lockeren und unterhaltsamen Art wurden die Teilnehmer über die Wirkungsweise, aber auch über die kulinarischen Möglichkeiten der Pflanzen informiert. Mit Fachwissen und Kompetenz beantwortete Sie die in großer Zahl anfallenden Fragen der Teilnehmer, so dass jeder zu einem kleinen Kräuterexperten wurde, was man der Gruppe auch spürbar ansah. Jeder war begeistert. Auch gab Hartmut Dankert sein Wissen über den Wald weiter und erklärte die Wichtigkeit der verschiedenen Baumarten und dessen Funktion im natürlichen Kreislauf. Höhepunkt des ganzen war dann die Kräuterbutter, die frisch im Naturfreundehaus, mit den gesammelten Exponaten hergestellt und anschließend verspeist wurde. Abgerundet gab es dazu noch selbst gemachte Kräuterlimonade. Es war eine rundum lockere und informative Veranstaltung die man gerne nochmal wiederholen kann. Dies war auch gleichzeitig der erste Programmpunkt des Ferienprogramms der Naturfreunde.

Weiter geht es dann am Sonntag, dem 21 Juli mit einem Besuch in GrimmsMärchenReich und der Grimms Märchenfestspiele in Hanau. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr an der Treppe Eingang Schloss Philippsruhe.

Am Donnertag, dem 25. Juli fahren die Naturfreunde dann mit dem Fahrrad von Niederrodenbach aus, in Richtung Hanau Klein-Auheim, um der Fasanerie einen Besuch abzustatten. Abfahrt ist um 14:00 Uhr am Parkplatz Sportgelänge Bulauhalle in Niederrodenbach. Die Gut 15 Km lange Strecke geht über ausgewiesene Fahrrad- und verkehrsberuhigte Wege und enthält kaum Steigungen und ist damit auch für Kinder super geeignet. Dort angekommen, kann man sich die Vielfalt der dort unter natürlicher Weise untergebrachten Tiere, anschauen. Anschließend geht es wieder per Pedes, zurück nach Niederrodenbach. Nähere Infos und Anmeldung hierzu auch bei Wolfgang Bergmann, Tel. 06181/32712.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner