Jahresrückblick bei den Naturfreunden Hanau-Rodenbach

Von links: Sigrid Bergmann 1. Vorsitzende, Klaus Schejna, Monika Schejna, Baki Kaplan, Rosi Wenzel, Emine Kaplan, Janine Tschirner.

Oberrodenbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einen Rückblick über das vergangene Vereinsjahr gaben die Naturfreunde am Samstag, dem 18. Juni im Rahmen ihrer Jahresmitgliederversammlung, die auf der sonnen-durchfluteten Terrasse des Naturfreundehause stattfand.

Bevor die einzelnen Fachgruppen ihre Berichte gaben, konnten einige Mitglieder für Ihre Mitgliedschaft geehrt werden. Für 10 Jahre wurden Emine und Baki Kaplan, Monika und Klaus Schejna sowie Rosi Wenzel geehrt. Ilka Tschirner und Peter Heck sind ebenso 10 Jahre im Verein. Beide konnten die Glückwünsche nicht persönlich in Empfang nehmen, bekommen diese aber nachgereicht. Für 25 Jahre konnte Janine Tschirner die Ehrung entgegennehmen.

In den folgenden Berichten konnte man heraushören, dass das erste Halbjahr noch stark von der Corona Pandemie geprägt war. Dennoch wurde sehr viel dafür getan, diese schwierige Zeit zu überbrücken. Es wurde unter anderem Essen TO GO angeboten und die Vereins-gaststätte nach allen geltenden Regeln geöffnet. Im Sommer wurde dann mit dem Veranstaltungsprogramm “ Kultur am Wald “ gestartet. Mit verschiedenen Lesungen, Konzerten und Workshops, wurde den Besuchern ein breit gefächertes Programm geboten, was sehr gut angenommen wurde. Auch konnte das Naturfreundehaus wieder vermietet werden. Er war eine harte Zeit, die jedoch durch den unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Mitglieder gemeistert wurde. Hier blickt man voller Zuversicht in die Zukunft.

Tierische Gäste auf der Waldbühne der Naturfreunde Hanau-Rodenbach

Einen tierischen Streifzug durch die Märchenwelt bekamen die kleinen und großen Besucher am Sonntag dem 19. Juni auf der Waldbühne auf dem Gelände des Naturfreundehauses in Oberrodenbach geboten. Die beiden Schauspieler der Hanauer Märchenfestpiele Claudia Brunnert und Detlev Nyga, verstanden es wieder, in Ihrer fesselnden Art, die Zuhörer zu begeistern. Vom hässlichen Entlein, dem alten Sultan, Hase und Igel und noch so manchen tierischen Erlebnissen wurde in der gut einstündigen Lesung, Bericht erstattet. Es war ein kurzweiliger und spannender Vormittag, der dieses Jahr schon z­­um 2. Mal stattfand.

naturfrunejdahrru az

naturfrunejdahrru az1

Von links: Sigrid Bergmann 1. Vorsitzende, Klaus Schejna, Monika Schejna, Baki Kaplan, Rosi Wenzel, Emine Kaplan, Janine Tschirner.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2