"Gute Nachrichten bezüglich der Windkraftvorrangflächen, die an und um die Ronneburger Gemarkungsgrenzen gezeichnet worden waren", heißt es zu Beginn einer Pressemitteilung aus dem Ronneburger Rathaus. Die Flächen auf der Seite des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain mit der Nummer 5301 und 5302, die Ronneburg massiv betroffen hätten, seien dem "Ausschlussraum" zugeordnet worden, "dies bedeutet, gestrichen worden".

Am 08.09.2020 präsentierten die Bürgermeister der Gemeinden Hammersbach (Michael Göllner/SPD)), Limeshain (Adolf Ludwig/SPD), Niederdorfelden (Klaus Büttner/SPD) und Ronneburg (Andreas Hofmann/SPD) die unterzeichnete Verwaltungsvereinbarung zum gemeinsamen Ordnungs- und Verwaltungsbehördenbezirk. Nachdem die vier Gemeindevertretungen die Gründung diese Satzung beschlossen haben, konnte nun die unterzeichneten Vereinbarungen zur Genehmigung beim Regierungspräsidium zur Genehmigung eingereicht werden.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2