Seniorengerechtes und barrierefreies Wohnen vorgestellt

Ronneburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In seiner Sitzung am 27. Januar 2020 hat der Ausschuss für Bauwesen, Verkehr und Umwelt der Ronneburger Gemeindevertretung um Rathaus-Sitzungssaal zu zwei Tagesordnungspunkten getagt.

Bauausschuss-Vorsitzende Ingrid Schäfer (SPD) konnte Herrn Best und Herrn Wege von der Lebensraum Baugenossenschaft begrüßen, welche vom Gemeindevorstand beauftragt wurden, ein Modell für ein seniorengerechtes und barrierefreies Wohnen vorzustellen. Weiterer Tagesordnungspunkt war die Beratung eines geplanten Wohngebietes „Am Reuterspfad“ in Altwiedermus bzgl. ein Interessenbekundungsverfahrens für eine Treuhänderische Entwicklungs- und Erschließungsträgerschaft einzuleiten.

Nach Eröffnung der Ausschuss-Sitzung seitens der Vorsitzenden Ingrid Schäfer freute sich Bürgermeister Andreas Hofmann (SPD) über die Möglichkeit nach langen Vorbereitungen endlich den Einstieg in die Beratung des seniorengerechten und barrierefreien Wohnens zu nehmen. Der Gemeindevorstand hatte nach einer Recherchephase mit Begehungen mögliche Anbieter in dem Bereich „seniorengerechtes und barrierefreies Wohnen“ gesucht und die Lebensraum Baugenossenschaft und Architekten in Babenhausen-Harreshausen für eine Machbarkeitsstudie ausgewählt. Diese wurden vertreten von Herrn Best und Herrn Wege und erläuterten das Angebot, das Konzept und die Kosten für ein seniorengerechtes und barrierefreies Wohnen in Ronneburg. „Im Vordergrund steht für uns die Schaffung einer Siedlung mit Senioren-Bungalows, die unseren Bürgerinnen und Bürgern, die sich verkleinern wollen, die Möglichkeit bietet im Alter mit hoher Lebensqualität zu wohnen“, berichtet Bürgermeister Andreas Hofmann die Motivation der Kommune. Die Lebensraum Baugenossenschaft stellte hierzu drei Seniorenbungalows in der Größenordnung von 85-104 Quadratmeter inklusive eines genossenschaftlichen Konzepts vor.

„Wir bieten ein hochwertiges Konzept von barrierefreien und seniorengerechten Bungalows nach neustem Standard und Wohnkomfort. Mit unserer Genossenschaft bieten wir die Möglichkeit über Anteile Mitglied und Bewohner unserer Bungalows zu werden.“, erklärt Herr Best von der Lebensraum Baugenossenschaft. Auch stellte Herr Best die Unternehmensstruktur der Lebensraum Baugenossenschaft vor, und erläuterte die im Genossenschaftsgesetz und der Satzung festgelegten Regelungen. Ihm und Herrn Wege war besonders wichtig, die regulatorische Sicherheit für die eingebrachten Vermögenswerte der Mitglieder zu betonen.

Nach einer ausführlichen Fragerunde legten die Ausschussmitglieder fest, das Konzept weiter zu beraten. Nach Beratung in den Fraktionen soll der Tagesordnung erneut aufgerufen werden, um weitere Fragen oder Anregungen zu klären können. Ausschussvorsitzende Ingrid Schäfer und Bürgermeister Andreas Hofmann bedankten sich für den kompetenten Vortrag bei Herrn Best und Herrn Wege.

Weiterer Tagesordnungspunkt war die Beratung eines geplanten Wohngebietes „Am Reuterspfad“ in Altwiedermus. Wie in der letzten Ausschuss-Sitzung besprochen sollte den GemeindevertreterInnen die weitere Vorgehensweise für ein Interessenbekundungsverfahrens möglicher Treuhänderischer Entwicklungs- und Erschließungsträger vorgestellt werden. Nach kurzer Beratung wurde festgelegt, die Modalitäten eines solchen Verfahrens in einer weiteren Sitzung zu beraten. Zur Sitzung der Gemeindevertretung am 06. Februar 2020 wird der Aufstellungsbeschluss für das geplanten Wohngebietes „Am Reuterspfad“ auf die Tagesordnung zur Beschlussfassung vorgelegt.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner