Kinderbetreuung während Corona-Zeiten

Ronneburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Trotz Betretungsverbot der Kitas zur Bekämpfung des Coronavirus gab es von Anfang an für systemrelevante Berufsgruppen die Möglichkeit, ihre Kinder in Kitas zu bringen.

Auch in Ronneburg wurde dies ab dem ersten Tag von den Eltern genutzt. Anfangs war es nur ein Kind. Dies hat sich von Woche zu Woche zusehends gesteigert. Unter Einhaltung aller bestehenden Corona-Hygieneauflagen war es dem Personal der Kita ein Bedürfnis, den betreuten Kindern den Aufenthalt unter den Einschränkungen so angenehm und kindgerecht wie möglich zu gestalten. Personal, was nicht für die Kinderbetreuung eingesetzt war, hat in der Zwischenzeit Aufräum- und Umräumarbeiten durchgeführt. Die Kita wurde durch das pädagogische Personal einmal komplett durchrenoviert. Auch im Außenbereich wurden viele Veränderungen vorgenommen, so z. B. aus abgebauten Hochebenen neue Spielhäuschen und Sandspielzeugkisten gebaut. Auch die neue Pflanzschnecke in Gabionenform wurde vom pädagogischen Personal aufgebaut und bepflanzt.

Ab dem 02.06.2020 wurde das pädagogische Personal wieder vollumfänglich im Gruppendienst benötigt und eingesetzt. Mit der eingeschränkten Regelbetreuung (seit 02.06.2020), die eine weitere Erweiterung der systemrelevanten Berufe vorgesehen hat und die Möglichkeit eingeräumt wurde, die Kita wieder zur Hälfte zu füllen, ist es der Gemeinde Ronneburg nicht nur gelungen diese Verordnung umzusetzen sondern über die Verordnung hinaus noch zusätzlich den Vorschulkindern die Möglichkeit zu geben, die letzten Wochen in der Kita zu verbringen. Darüber hinaus hat Kita Leitung Janet Kulke in Zusammenarbeit mit dem stellvertretenden Leiter Nikolai Weis analysiert, welche Raum- und Personalreserven zusätzlich vorhanden sind, um weiteren 20 Eltern, die nicht unter die Erlasslage fallen, die Möglichkeit zu schaffen, ihre Kinder in einem begrenzten Zeitfenster von 8-12 Uhr täglich in die Kita bringen zu können. „Dadurch können wir aktuell in Ronneburg 102 Kindern einen Platz in der Kita anbieten. Aktuell sind in der Kita 150 Kinder angemeldet. Somit können wir mit stolz vermelden, weit mehr als der Hälfte einen Platz geben zu können“, freut sich Kita-Leiterin Janet Kulke. Nun freut sich die gesamte Mitarbeiterschaft auf die bevorstehende Öffnung der Kita und der Wald-Gruppen am 6. Juli 2020, die zwar weiterhin unter Hygiene-Regelungen unterliegen, aber wieder die volle Kinderzahl und Betreuungsdauer einnehmen.

„Wir bedanken uns bei den Mitarbeiter*innen der Kita, welches ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Engagement während der erschwerten Arbeitsbedingungen an den Tag legt. Auch bei den Eltern bedanken wir uns über die gute Zusammenarbeit, den schnellen Informations- und Rückmeldefluss und das Verständnis für die Einschränkungen“, sind Kita-Leiterin Janet Kulke und Bürgermeister Andreas Hofmann (SPD) dankbar für die Zusammenarbeit in allen Bereichen in der Virus-Krise.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!