Strohballen-Brand in Ronneburg: Polizei nennt weitere Details

Foto: 5vision.media

Ronneburg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

300 Strohballen brannten am Dienstagabend im Feld an den "Lehnwiesen" in Ronneburg (wir berichteten). Die Polizei hat die Anzahl der Strohballen inzwischen deutlich nach oben korrigiert. Gegen 18.50 Uhr rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei aus. Der geschädigte Landwirt übergab der Polizei zwei Kinder und einen Jugendlichen.

Nach ersten Ermittlungen haben die drei Jungs wohl auf den Ballen gespielt und einer von ihnen mit einem Feuerzeug hantiert. Dabei kam es plötzlich und offenbar ungewollt zum Ausbruch des Feuers, das schnell auf alle Heuballen übersprang. Der Schaden wird auf 9.000 Euro geschätzt. Die Jungen wurden in die Obhut der Eltern gegeben. Die Kriminalpolizei Hanau hat bereits die Ermittlungen übernommen.

Foto: 5vision.media


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2