Ernergiekrise: Ronneburg lässt Straßenlampen und Weihnachtsbeleuchtung an

Ronneburg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Die Gemeinde Ronneburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch der kommunalen Liegenschaften zu reduzieren. Aufgrund der aktuellen Energiekrise und Energieknappheit werden folgende Maßnahmen vom 01.10.2022 bis 30.04.2023 ergriffen, um einen kommunalen Beitrag zum Energiesparen zu leisten", heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus.

Die Gemeindeverwaltung setzt folgende Energiesparmaßnahmen um:

  • Die nächtliche Anstrahlung des Rathauses im Innenhof wird außerhalb der Geschäftszeiten abgeschaltet.
  • Soweit dies möglich ist fließt auch kein warmes Wasser mehr in den kommunalen Liegenschaften wie den Dorfgemeinschaftshäusern. Ausnahmen bilden hierbei die kommunalen Kindertagesstätten sowie Betriebsstätten, an denen das Warmwasser aus hygienischen Gründen benötigt wird, wie etwa bei der Kläranlage, dem Bauhof und der Feuerwehr.
  • Die Temperaturen in den Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung in der Heizperiode auf 19°C abgesenkt. Flure und Räumlichkeiten, in denen sich keine Personen dauerhaft aufhalten, werden generell nicht beheizt bzw. frostsicher betrieben.
  • Anpassung der Öffnungszeiten: In der letzten Kalenderwoche werden nur Öffnungszeiten vom Mittwochvormittag 28.12 und Freitagvormittag 30.12 angeboten.

Kommunale Straßenbeleuchtung

  • Die Straßenbeleuchtung wird aus Sicherheitsgründen weiterhin in Betrieb bleiben. Die Gemeinde Ronneburg verfügt bereits über eine energiesparende LED-Straßenbeleuchtung, die bereits über eine Nachtabsenkung der Leuchtkraft um 50% verfügt. Weitere Reduzierungen sollen nicht erfolgen, um eine ausreichende (Verkehrs-)Sicherheit seitens der Gemeinde zu gewährleisten.

Kommunale Liegenschaften

  • Alle kommunalen Liegenschaften werden durch Wartung der Heizungs- und Lüftungsanlagen, hydraulischen Abgleich und präzise Anpassung auf die Nutzungs- und Betriebszeiten, Optimierung der Einstellungen und Absenkung der Raumtemperaturen nach Art der Nutzung, geprüft und zur Energieeinsparung angepasst.
  • „Langfristige Maßnahmen sind u.a. die energetische Sanierung des Rathauses (Außendämmung und neues Rathausdach etc.), welche mit einem künftigen Klimaschutz-Konzept weiter vorbereitet wird, um die auch die optimale Nutzung von Fördermitteln sicherzustellen.
  • Die Nutzer erhalten eine Information zur Mitwirkung bei der Beheizung der Räumlichkeiten.

Weihnachtsbeleuchtung

  • Die Weihnachtsbeleuchtung besteht in Ronneburg in Form der Weihnachtsbäume an den bekannten Plätzen und wird bisher bereits zeitgeschaltet. Ebenso sind deren Lichterketten bereits mit energiesparenden LED-Leuchten ausgestattet und werden auch dieses Jahr wie bisher aufgestellt.

„Mit unseren Maßnahmen zum Energiesparen möchten wir ein Zeichen setzen und rufen die Bevölkerung auf, ebenfalls private Maßnahmen zur Energieeinsparung zu ergreifen“, so Bürgermeister Andreas Hofmann (SPD) abschließend.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2