Weidekätzchen, farbintensive Primeln, bienenfreundliche Stauden und Pflanzen: Den Besuchern des Imkertages der Bergwinkel-Werkstätten Schlüchtern bot sich schon bei der Ankunft ein buntes Bild.

Polizeioberkommissar Daniel Reitz zieht eine positive Bilanz zu den intensiven Kontrollaktionen, die er gemeinsam mit weiteren Beamten der Polizeistation Schlüchtern, vom 5. bis zum 11. Februar, durchgeführt hatte. Innerhalb dieser Woche waren sie sowohl mobil als auch stationär im Dienstgebiet unterwegs und führten überwiegend Geschwindigkeitskontrollen durch: "Insgesamt haben wir über 300 Fahrzeuge sowie Personen kontrolliert und überprüft."

Politik – hier und heute. Christoph Degen, Generalsekretär der hessischen SPD, Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter kommt zu einem Diskussionsabend mit open micro zur Europa Union.

Bei einem Verkehrsunfall in Schlüchtern ist am Montagabend ein 62-jähriger Mann ums Leben gekommen. Um 19.45 Uhr geriet er mit einem Audi A4 auf der Landesstraße zwischen Schlüchtern und Distelrasen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Fiat zusammen. Der 62-Jährige aus Schlüchtern wurde von Kräften der Feuerwehr Schlüchtern mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben, verstarb aber noch an der Unfallstelle.

Ein Notarzteinsatz am Gleis beeinträchtigt den Bahnverkehr auf der Kinzigtalstrecke am Sonntagnachmittag erheblich. Der Bahnhof Schlüchtern war bzw. ist seit circa 13 Uhr gesperrt. In der Folge kommt und kam es bei den Zügen der Linien RE50 und RB53 zu Verspätungen und Teilausfällen. Die Züge der Linie RE50 aus Richtung Frankfurt(Main)Hbf enden vorzeitig in Steinau(Straße) und wenden dort.

"Der Magistrat der Stadt Schlüchtern ist sich der Verantwortung und der Einzigartigkeit der ansässigen Kultur- und Vereinslandschaft in vollem Maße bewusst", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. In den vergangenen Monaten und Jahren sei intensiv und hart daran gearbeitet worden, um eine bessere finanzielle und ideelle Unterstützung für alle Kulturtreibenden gewährleisten zu können. Bezugnehmend auf den Artikel „Zu viele Bedenkenträger: KUKI-Kino droht das Aus" merkt der Magistrat an, dass bereits im Dezember 2018 konkrete Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins „KUKI“ geführt worden seien.

Ein Mann aus Schlüchtern hat zwei Briefe im Reichsbürger-Jargon an die Verwaltung des Main-Kinzig-Kreis geschickt, darin hohe Geldzahlungen gefordert und sogar mit der Tötung von zwei Mitarbeitern gedroht. In der Verhandlung vor dem Schöffengericht im Amtsgericht Gelnhausen waren sich die Prozessbeteiligten über die juristische Einordnung der beiden Schreiben zunächst uneinig. Verurteilt wurde der 45-Jährige letztlich zu einer vergleichsweise milden Geldstrafe.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner