DRK Schlüchtern war 5874,5 Stunden im Einsatz

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Mitglieder des DRK-Ortsvereines Schlüchtern kamen unlängst zu ihrer Jahreshauptversammlung, die am Rasthof am Distelrasen stattfand, zusammen.

Anzeige
10257155 LinkBecker

drkschluejhv.jpg
drkschluejhv1.jpg
drkschluejhv2.jpg

Die Bereitschaft und das Jugendrotkreuz, des Ortsvereines leisteten im vergangenen Jahr beeindruckende 7117,5 ehrenamtliche Stunden Dabei berichtete seitens der vierköpfigen Bereitschaftsleitung, die stellvertretende Bereitschaftsleiterin Antje Christiner von den Aktivitäten. Die Stunden setzten sich aus den regelmäßigen Dienstabenden mit Sanitätsausbildungen und praktischen Übungen, der Ausbildertätigkeiten, verschiedenen Lehrgängen und Seminaren zusammen. Mitunter einer der größten Punkte sind die Sanitätswachdiensten, wie den Faschingsumzügen in Steinau und Schlüchtern, Taekwondo-Turnier in Bad Soden-Salmünster, verschiedenen Rennen auf dem Ewald-Pauli-Ring in Hohenzell, dem Hellen Markt, Kalten Markt, Kiebitz-Gala der Kinzigtal Nachrichten und vielen weiteren Veranstaltungen. Bei Einsätzen mit den Feuerwehren wurden Betroffene und Leichtverletzte betreut, den Rettungsdienst unterstützt und die Verpflegung der Einsatzkräfte übernommen. Größere Einsätze, wie die beiden Brände in den Discountern in Schlüchtern, dem Wohnhausbrand in Elm, tödlicher Verkehrsunfall in Elm einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten bei Sarrod sowie dem Co2-Austritt in Salmünster nannte Antje Christiner. Ebenso baute man eine Helfer-vor-Ort-Gruppe auf, die unterstützend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Patienten versorgen. Des weiteren wird im 3. kreiseigenen Sanitätszug mitgearbeitet. Fünf Blutspendetermine fanden in der Schlüchterner Stadthalle statt. „Wir sind Kalte-Markt-Präsident“, betitelte Christiner die Überschrift. Hier hatte der Ortsverein aus seinen Reihen Mike Borde vorgeschlagen und der derzeit dieses Amt noch ausführt. Er wurde bei zahlreichen Veranstaltungen unterstützt.

Die Zahlen seitens der DRK-Bereitschaft Schlüchtern: 40 Aktive (16 Frauen und 24 Männer) sowie Rotkreuzärzte Dr. Natascha Gärtner und Dr. Patricius Pilz sowie Katastrophenschutzarzt Christoph Simon und fünf freie Mitarbeiter 5874,5 Stunden wurden im letzten Jahr erbracht. Die Stunden setzen sich aus 910,5 Stunden Dienstabenden, 443 Stunden Aus- und Fortbildung, 1977,5 Stunden Sanitätswachdienste, 805,5 Stunden Blutspendeterminen, 232 Stunden bei 34 Einsätzen 89 Stunden Helfer-vor-Ortgruppe, 404,5 Stunden für die Mitarbeit im 3. kreiseigenen Sanitätszug, 163 Stunden Instandsetzung, Wartung und Pflege, 386,5 Stunden Kameradschaftspflege und Öffentlichkeitsarbeit, 170 Stunden Besprechungen und Versammlungen zusammen.  Vom Bereich des Jugendrotkreuzes berichtete die Ortsleiterin Julia Drebert. Die Kinder und Jugendliche treffen sich unter ihrem Leitungs- und Betreuungsteam regelmäßig zu ihren Gruppenstunden zu den unterschiedlichsten Themen der Ersten Hilfe. Bei den Terminen zur Blutspende wird die Bereitschaft unterstützt. Der gesellige Teil komme ebenfalls nicht zu kurz. Mit der THW-Jugend aus Steinau gab es eine Jugendfreizeit an der Unterkunft des THW in Steinau. Ein gemeinsamer Ausflug zusammen mit der Bereitschaft führte die Mitglieder in den Freizeitpark Geiselwind. Jugendrotkreuz Schlüchtern: neun aktive Kinder und Jugendliche (ein Jung und acht Mädchen). 1243 Stunden wurden hier geleistet. Diese setzen sich aus 756 Stunden Ferienfreizeit, 88 Stunden Diensten, 306 Stunden Gruppenstunden und 93 Stunden Gruppenleiter zusammen. Vorsitzende Luise Meister hob in ihrem Bericht hervor, dass an vielen Veranstaltungen des Kreisverbandes Gelnhausen-Schlüchtern teilgenommen wurde. Sie berichtete, dass Mike Borde unterstützt wurde und er auch das DRK vertreten hat.

Über den Neubau der Geschäftsstelle und Rettungswache des Kreisverbandes, wo auch der Ortsverein neue Räumlichkeiten findet, berichtete Meister. Einblicke in das Zahlenwerk gab Schatzmeisterin Anne Christiner. Auf die Ehrungen langjähriger Mitglieder verzichtete der Vorstand, da der Ortsverein in diesem sein 140-jähriges Bestehen feiert. Hierzu findet am 28. September eine Feierstunde statt. Grüße seitens der Stadt Schlüchtern überbrachte Erster Stadtrat Reinhold Baier (CDU). Er lobte das Ehrenamt des Roten Kreuzes und fügte hinzu, dass die Hilfe immer notwendiger werde, auch bei zahlreichen städtischen Veranstaltungen. Besonders freute es ihn, dass viele Helfer in Schlüchtern für den Ernstfall gewappnet sind. Vorsitzender der Feuerwehr Schlüchtern Mirko Jahn dankte für die gute Zusammenarbeit. Als einen wichtigen Baustein der Sicherheitsarchitektur im Bergwinkel bezeichnete Kreisbrandinspektor Markus Busanni den DRK-Ortsverein Schlüchtern. „Hier gibt es eine motivierte Truppe“ und fügte hinzu das es ein gutes Miteinander zwischen DRK und Kreis gebe.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner