BBB erwartet Mangel an Parkplätzen

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Durch die Bautätigkeiten in Schlüchtern infolge des Abrisses der Firma Langer und des Kreissparkassengebäudes wird es einen erheblichen Mangel an Parkplätzen geben, insbesondere dann, wenn die Schule wieder beginnt“, erklärte der Fraktionsvorsitzende der Bürgerbewegung Bergwinkel, Hans Konrad Neuroth.

normaparkschluech.jpg
normaparkschluech1.jpg
normaparkschluech2.jpg
normaparkschluech3.jpg

Es müsste daher geprüft werden, welche Parkplätze ersatzweise zur Verfügung stehen. Der Parkplatz bei Langer sei nicht mehr benutzbar, gleiches gelte für die Parkplätze im Bereich der Poststraße und der Bahnhofstraße.

Dabei müsste allerdings auch gewährleistet sein, dass die Lehrer und Schüler des Gymnasiums mit ausreichend Parkplätzen versorgt werden; gleiches gelte für die zahlreichen Pendler. Als Alternative käme daher der eher weniger genutzte Parkplatz im Bereich des vormaligen Normamarktes infrage, zumal davon ausgegangen werden müsse, dass die ursprünglich der Stadtverordnetenversammlung vollmundig bekannt gemachten Pläne zum Bau eines neuen Einkaufszentrum mit Bäckerei, Cafe und Bekleidungsgeschäft noch nicht unmittelbar vor einer Umsetzung stehen.

Diesbezüglich seien derzeit erhebliche Imponderabilien hinsichtlich der Planungen des Bauträgers dieses Geländes erkennbar. Über die problematische Verkehrsregelung in diesem Bereich sei ferner schon ausreichend gesprochen worden. Insbesondere für Linksabbieger aus dem Parkplatz Norma werde es weiterhin schwierig bleiben, daher hätte die BBB im Zusammenhang mit der geplanten Neugestaltung die Einrichtung eines Kreisels gefordert, was jedoch von der Mehrheit im Schlüchterner Stadtparlament abgelehnt worden sei. Aber auch die Parkplätze im Bereich des Untertors müssen erhalten bleiben; zu begrüßen sei, so der Fraktionsvorsitzende weiter, dass jetzt städtische Mitarbeiter die Markierungen aufgefrischt hätten. Allerdings warnten Neuroth davor, den Parkplatz am Untertor gebührenpflichtig zu machen. Dies werde mit Sicherheit nicht auf Gegenliebe des Lehrerkollegiums des Ulrich-von-Hutten Gymnasiums stoßen, gleiches gelte wohl sicherlich auch für die Schüler und die Pendler.

Bevor man also derartige Entscheidungen abschließend treffe, müsse unbedingt, so der Fraktionssprecher der BBB weiter, mit der Schulleitung und den Schülervertretern Kontakt aufgenommen und Einvernehmen erzielt werden. Auch die schon einmal diskutierte Frage der Errichtung eines Parkhauses im Bereich des Gama-Altenzentrums muss sehr detailliert insbesondere auch mit den Bewohnern des Altenheimes besprochen werden. Sollte eine solche Planung weiter durch den Magistrat vorangetrieben werden, bedarf es auch einer Bezuschussung durch die Einrichtungen, die von einer solchen Parkhausregelung profitierten, so der Fraktionsvorsitzende Hans Konrad Neuroth zum Abschluss.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner