Diskussion um Normaparkplatz: BBB kritisiert CDU

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Der Fraktionsvorsitzende der Schlüchterner CDU scheint offensichtlich nicht richtig informiert gewesen zu sein, bevor er seine Presseerklärung zur Parkplatzsituation in der Schlüchterner Innenstadt zum Besten gegeben hat“, so der Fraktionschef der Bürgerbewegung Bergwinkel, Hans Konrad Neuroth.

kreiselnorma.jpg
kreiselnorma1.jpg

Die Idee, den Norma-Parkplatz als Ausweichparkplatz zu benennen, stamme zum einen von dem Bürgermeister der Stadt Schlüchtern und sei zum anderen abgesprochen mit dem CDU-Parteifreund des Herrn Heil, dem ersten Stadtrat Reinhold Baier. Neuroth empfahl Heil, engeren Kontakt mit dem Bürgermeister und dessen Stellvertreter zu pflegen.

"Schließlich sollte der CDU-Sprecher künftig auch die Presseerklärungen der BBB genauer durchlesen. Im Artikel zum Norma-Parkplatz haben man nur darauf hingewiesen, dass als eine Alternative zur Lösung der Parkplatznöte der Parkplatzes am vormaligen Norma in Frage kommen könne. Dem Vernehmen nach sind im übrigen“, so Neuroth weiter, „sämtliche Rahmenbedingungen mit dem Eigentümer des Areals bereits durch die Verwaltung der Stadt Schlüchtern abgestimmt worden, was der CDU offenbar ebenfalls entgangen zu sein scheint.“ Erste kleinere Arbeiten seien schon in der Zufahrt zum Sportgelände der SG Schlüchtern veranlasst worden.

„Wir, die Bürgerbewegung Bergwinkel, sehen den Norma-Parkplatz da durchaus kritisch. Wir wissen, dass der Untertorparkplatz von Pendlern genutzt worden ist. Sollte sich der Plan, der übrigens ebenfalls nicht von der BBB stammt, dort Parkgebühren zu erheben, umgesetzt werden, müssen sich nicht nur die Pendler, sondern auch andere Betroffene nach Alternativen umschauen. Hierdurch würden Schüler und Lehrer Ausweichmöglichkeiten wie Schlagweg, Bornwiesenweg, Bergstraße, Lotichiusstraße, Klosterstraße und anderen Straßen in diesem Bereich suchen, während die Pendler noch geringere Möglichkeiten hätten", empfahl Neuroth dem CDU-Sprecher, sich einmal die Folgen im Bereich der beruflichen Schule anzusehen. Die Lage für die dortigen Anwohner sei kaum mehr hinzunehmen. Neuroth wies ferner darauf hin, dass die BBB-Fraktion vor Jahren einen Antrag auf Einrichtung eines Parkleitsystems für die Innenstadt gestellt habe, welcher gerade von der CDU aber auch von Grünen und SPD abgelehnt worden sei.

Neuroth: "Es wäre weitsichtiger gewesen, diesem Antrag zuzustimmen. Die Kritikpunkte am Norma Parkplatz hinsichtlich der Anbindung, die Herr Heil nunmehr vorgebracht habe, sind sämtlichst Ideen der BBB. Die BBB war es, die gefordert hatte, dass im Bereich des Normamarktes ein Kreisel anzulegen ist. Dies ist mit Stimmen der CDU abgelehnt worden und man hat das Konzept des Bürgermeisters zur Errichtung einer Ampelanlage mitgetragen. Der CDU-Sprecher muss sich doch ernsthaft fragen lassen, ob er sich an alte Entscheidungen seiner Fraktion überhaupt noch erinnern kann."

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!