Andreas Beck wird Kalter-Markt-Präsident

Ein Prosit auf den künftigen Kalte-Markt-Präsidenten Andreas Beck (Mitte) von (von links) Jörn Hagemann (Präsidenten-Chef), Hans Dieter Hausmann (Vereinsgemeinschaft), Bürgermeister Matthias Möller und Michael Resch (amtierender Präsident). Foto: Ulrich Schwind

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein wichtiger Schritt in Richtung Normalisierung des Kalten Marktes ist getan: Die Aktionsgemeinschaft Schlüchterner Vereine hat in einer Sitzung einstimmig Andreas Beck zum künftigen Regenten des großen Heimatfestes gewählt.

Anzeige
Hans Konrad Neuroth

Alle 21 Vertreter votierten in geheimer Abstimmung in der Stadthalle für den 59-Jährigen, der einer bekannten Schlüchterner Familie entstammt. Für das Amt des Kalte-Markt-Präsidenten war er von der Historischen Bürgergarde der Stadt Schlüchtern vorgeschlagen worden, der er bereits fast 50 Jahre angehört. In die historische Formation ist Andreas Beck als Kleinkind gestoßen. Im Alter von zehn Jahren war er dort als Kanonier dabei. Sicher lag dies in den Genen, denn auch schon seine Brüder waren Gardisten. Seit dem Jahr 1976 ist er Mitglied im Verein. Als Fundus- und Kleiderwart kam er in den Vorstand und sorgte dafür, dass die Gardisten bestens ausgestattet waren. Später fungierte er als Beisitzer. „Sein Engagement zeigt uns, dass er mit Leidenschaft Mitglied dieses Vereins ist“, betonte Dirk Conrad, zweiter Vorsitzender, in der Bewerbungsrede.

Aber nicht nur hier, sondern auch im Bereich Gesang engagiert sich Andreas Beck seit Anfang der 1970er Jahre. So war er jahrelang Vorsitzender des „Liederkranz Breitenbach“, bevor er 2017 den Chef-Posten in der Bürgergarde übernahm und bis heute innehat. Der Kalte Markt und besonders die Eröffnung waren und sind seit der Kindheit ein besonderer Höhepunkt in seinem Leben. Und in seiner Familie wird er bereits der vierte Amtsinhaber sein. Im Jahr 1963 residierte Onkel Werner Beck, 1994 Cousin Jörn Hagemann (heute Chef des Präsidentenclubs) und 1984 sein Vater Karl-Ewald Beck. „Das machte ihn besonders stolz. Einmal da oben zu stehen, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, war sein großer Wunsch“, erklärte Conrad. / hd

kaltemarkpraesi az

Ein Prosit auf den künftigen Kalte-Markt-Präsidenten Andreas Beck (Mitte) von (von links) Jörn Hagemann (Präsidenten-Chef), Hans Dieter Hausmann (Vereinsgemeinschaft), Bürgermeister Matthias Möller und Michael Resch (amtierender Präsident). Foto: Ulrich Schwind


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2