Blut ist knapp: Jede Spende zählt

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, hohe Temperaturen, Ferien, sowie ein hohes Reiseaufkommen sorgen seit Wochen für eine rückläufige Spendebereitschaft der Blutspender und mittlerweile für eine bundesweit kritische Versorgungslage.

Zugleich werden Operationen und Behandlungen nachgeholt, die während der Hochphase der Pandemie verschoben worden waren. Das Deutsche Rote Kreuz bittet dringend zur Blutspende. Nur eine Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten helfen. Bedingt durch die kurze Haltbarkeit (Blutplättchen sind nur bis zu 4 Tage haltbar) sind Patienten auf das kontinuierliche Engagement von Blutspendern angewiesen.

Jeder wird derzeit gebraucht .Das DRK bittet alle Spendewilligen sich einen Termin zur Blutspende einzuplanen. Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, hat dringend zu Blutspenden aufgerufen. „Blutspenden ist heute wichtiger denn je“, sagt Hasselfeldt unlängst zum Weltblutspendetag. Eine Möglichkeit zur Blutspende besteht für Mehrfachspender oder auch Erstspender am Mittwoch, dem 29. Juni, von 15 Uhr bis 20 Uhr in der Stadthalle Schlüchtern. Termine können unter folgendem Link oder bei der kostenfreien Service-Hotline 0800 - 11 949 11 gemacht werden.

Terminreservierungssystem der DRK-Blutspendedienste