Landtags-Vizepräsident Hahn besichtigt „Elmland 1“: Lob für unternehmerischen Mut

Jörg-Uwe Hahn (Bildmitte) zeigte sich bei einem Rundgang mit Investor Carsten R. Kulbe (Zweiter von rechts) begeistert vom Projekt „Elmland 1“. Foto: Ulrich Schwind

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Besuch aus Wiesbaden im Schlüchterner Neubau-Projekt „Elmland 1“ auf dem ehemaligen Knothe-Areal: Jörg-Uwe Hahn (FDP), Vizepräsident des Hessischen Landtages und ehemaliger hessischer Justizminister, informierte sich bei einem Rundgang über den Baufortschritt.

„Ich bewundere es, wenn Unternehmer in diesen Zeiten in dieser Größenordnung investieren“, zeigte sich der 65-Jährige begeistert von dem Vorhaben. Schließlich würden die Märkte in Zeiten von Krieg und Corona immer hektischer, die Auflagen immer größer, die Mitarbeiter immer rarer und die Kosten immer unkalkulierbarer. Architekt Carsten R. Kulbe, neben Frank Wirth Bauherr des Elmland-Projektes, freute sich über den Besuch aus Wiesbaden. Es sei schön, wenn dieses Millionen-Projekt über die Stadtgrenzen hinaus bis in die Landeshauptstadt Beachtung finde, sagte Kulbe. Bei einem Rundgang präsentierte er die einzelnen Gebäude.

Auf dem ehemaligen Knothe-Areal werden derzeit rund 30 Millionen Euro in einen Wohn- und Gesundheitskomplex investiert. Im hinteren Bereich entsteht eine Wohnbebauung. „Haus 4“ mit 13 Eigentumswohnungen und einer Gesamtwohnfläche von über 1000 Quadratmetern steht vor der Fertigstellung. Die Übergabe der Wohnungen soll spätestens im Dezember erfolgen. Gleich daneben wird derzeit am Rohbau für Haus 3 gearbeitet. In einem weiteren Bauabschnitt sollen die Häuser 1 und 2 entstehen. Für den gesamten Komplex besteht nach Angaben der Investoren eine sehr große Käufer-Nachfrage. In dem Wohnareal wird auch ein Pflegedienst integriert werden.

Leuchtturm-Projekt auf dem Areal ist der Um- und Ausbau des ehemaligen Verkaufs- und Verwaltungsgebäudes des Baustoffhändlers. Hier entstand zuletzt vorgelagert ein kompletter Neubau. Seit wenigen Tagen beherbergt er im Erdgeschoss auf einer Fläche von gut 300 Quadratmetern das medizinische Versorgungszentrum von Ärztin Diana Razavi. Weiterer Hauptmieter wird dort nach einer weiteren Umbauphase Eugen Leibman, Geschäftsführer der Firma Get Fit, der mit einem Fitness-Studio einzieht. Die Bauarbeiten werden sämtlich von heimischen Unternehmen ausgeführt.

Erst vor wenigen Tagen hatte Carsten R. Kulbe bei einem „Energietag“ die hocheffizierte und zukunftsweisende Technik für die intelligente Versorgung des gesamten Areals mit zwei modernen Blockheizkraftwerken vorgestellt. Grundsätzlich lobte Hahn die Entwicklung in ganz Schlüchtern: „Hier geht derzeit die Post ab.“ Er sei zuletzt mehrfach in der Stadt gewesen, beispielsweise bei der Besichtigung der Baustelle des Kultur- und Begegnungszentrums, in das auch die Europa-Akademie integriert wird. Die vielen Bauvorhaben in Schlüchtern zeigten, dass hier die Kommunalpolitik sehr aktiv sei. In Begleitung von Jörg-Uwe Hahn bei seinem Besuch war auch Jens Jacobi, FDP-Kreisvorsitzender in der Wetterau, sowie als örtlicher FDP-Vertreter Jo Härter, Mitglied des Ortsbeirates Innenstadt.

elmslandhahn az

elmslandhahn az1

elmslandhahn az2

elmslandhahn az3

Jörg-Uwe Hahn (Bildmitte) zeigte sich bei einem Rundgang mit Investor Carsten R. Kulbe (Zweiter von rechts) begeistert vom Projekt „Elmland 1“. Foto: Ulrich Schwind