A66/Schlüchtern: 31-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag am frühen Morgen ist ein 31-Jähriger auf der Autobahn 66 tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Landkreis Fulda verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach Angaben der Polizei war er allein in seinem schwarzen Mitsubishi Cabrio nach 7 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Schlüchtern-Süd kam er aus bislang ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitplanke. Von dort wurde er abgewiesen und schleuderte nach rechts auf den Standstreifen und gegen die Außenleitplanke. Dort blieb der Wagen völlig zerstört stehen.

Hinzugerufene Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Auch der Rettungshubschrauber war vor Ort, konnte aber bald wieder zurückfliegen.

Durch den heftigen Aufprall gegen die Mittelleitplanke flogen auch Autoteile auf die Gegenfahrbahn, wo aber glücklicherweise kein Fahrzeug beschädigt wurde.Zur Klärung der genauen Unfallursache zog die Staatsanwaltschaft Hanau einen Gutachter an derUnfallstelle hinzu. / hd

todlichunfallschluea66 us

todlichunfallschluea66 us1

todlichunfallschluea66 us2

todlichunfallschluea66 us3


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2