Schlüchtern: Autofahrer schläft mit 2,75 Promille am Steuer ein

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das war wohl des Guten etwas zu viel: Mit dem Konsum von Alkohol hat sich ein Auto-Fahrer am Donnerstagabend nicht nur rechtliche, sondern ganz offensichtlich auch körperliche Probleme eingehandelt. Der 38-Jährige war gegen 19.20 Uhr mit seinem Ford im Eckelsweg unterwegs, als er mit seinem Wagen vor der Einfahrt eines Anwohners anhält. Letzterem kommt die Situation merkwürdig vor, sodass er sich zu dem Auto begibt und nach dem Rechten schaut.



Da der Anwohner Alkoholgeruch bei dem 38-Jährigen wahrnimmt und die Person auch stark schwitzte, verständigt er die Polizei. Kurz nachdem die Beamten eingetroffen waren, mussten diese noch einen Rettungswagen nachordern, da der 38-Jährige plötzlich kurzzeitig nicht mehr ansprechbar war. Die Rettungskräfte gaben nach kurzem Check jedoch schnell Entwarnung:

Dass er kurz weggetreten war, lag wohl schlichtweg an seinem Pegel, mit dem er einen Wert von 2,75 Promille auf die Anzeige des Atemalkoholgeräts brachte. Sein Bewusstsein hatte er zwar wieder, eine Blutprobe und seinen Führerschein musste er jedoch abgeben. Warum der Langenselbolder im beschaulichen Elm unterwegs war, konnte er sich selbst nicht erklären. Gewiss ist jedoch, dass er sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts der Trunkenheitsfahrt stellen muss.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2